Basel

Zwei Kinder haben sich im Kanton Basel-Stadt angesteckt – wo weiss man nicht

Zwei Kinder haben sich mit Covid-19 angesteckt. Wie und wo es zur Ansteckung kam, weiss man nicht.

In Basel haben sich zwei Kinder mit dem Coronavirus angesteckt. Rund 70 Personen werden deshalb in Quarantäne gesetzt. Die beiden neuen Fälle traten in einer Primarschulklasse und in einer Kindergartenklasse des Schulstandortes Isaak Iselin auf, wie das Basler Gesundheitsdepartement mitteilte. Das Mädchen und der Bub sind Geschwister.

Die weiteren Familienmitglieder wurden unter Quarantäne gestellt – ebenso die beiden betroffenen Klassen. «Wir kennen die Ansteckungsquelle nicht und möchten im Sinne des Gesundheitsschutzes für die Schule und den Kindergarten nicht zu früh locker lassen»: So lässt sich der Basler Kantonsarzt Thomas Steffen in der Mitteilung zitieren.

Von der Massnahme betroffen sind rund 70 Personen, darunter Kinder, mindestens ein Elternteil und zwei Kindergartenlehrpersonen. Sie müssen bis 5. Juni in Quarantäne. Ob auch weitere Lehrpersonen in Quarantäne müssen, wird abgeklärt. Im Kanton Basel-Stadt sind am Freitag 978 Coronavirus-Fälle registriert worden – das sind zwei mehr als Vortag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel