Basel

«Ein richtiger Entscheid, trotz ungeklärter Fragen»

Der Ball in den Schweizer Profiligen rollt im Juni wieder. Ein positiver Entscheid seitens der Ligabosse. Auch wenn die Wolken in der Zukunft düster wirken.

Die Spekulationen sind vorbei. Das Rechnen der Verluste bei Abbruch oder Weiterführung der Saison auch. Die Liga-Bosse haben entschieden: Die Saison wird ab dem 19. Juni fortgesetzt – und das ohne Zuschauer. Ein richtiger Entscheid. Ein vernünftiger Entscheid. Ein Entscheid für den Fussball.

Geld muss her

Doch obwohl nun Klarheit besteht, dass Mitte Juni der Ball wieder rollen wird, sind viele existenzielle Fragen – noch offen. Einziger Wermutstropfen sind die Geisterspiele. Eine Alternative dazu gibt es nicht. Doch auf lange Sicht kann dieses Szenario nicht die Lösung sein. Die Wolken wirken düster am Horizont.

Die Bundeskredite sind ein positives Signal. Jedoch bringen diese – in ihrer jetzigen Art und Form – den Vereinen, welche stets strukturelle Defizite decken müssen, nur wenig. Im Gegenteil – es macht sie sogar uninteressant. Es muss nochmals über A-fonds-perdu-Beiträge diskutiert werden. Ansonsten wird es eng für viele notleidende Klubs im Schweizer Fussball.

Doch das ist alles Zukunftsmusik. Fakt ist: In wenigen Wochen wird wieder gekickt. Das ist das Einzige, was die Spieler und die Fussball-Fans aktuell kümmert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel