Da freut sich Chelseas Olivier Giroud: Die Premierleague darf das Mannschaftstraining wieder aufnehmen. (Bild: Key)
International

Premier League stimmt Mannschaftstrainings zu

Der englische Profifussball hat wie erwartet den nächsten Schritt in Richtung eines Neustarts gemacht.

Die Klubs sprachen sich einstimmig für eine Wiederaufnahme des Mannschaftstrainings aus. Bereits am 19. Mai hatten alle 20 Premier-League-Vereine das Training in Kleingruppen aufgenommen, nachdem aufgrund des Ausbruchs des Coronavirus der Meisterschaftsbetrieb Mitte März eingestellt worden war. Die Premier League ist zuversichtlich, die Saison 2019/20 im Juni mit 92 verbleibenden Spielen wieder aufzunehmen. Die britische Regierung hatte angekündigt, dass Sportveranstaltungen ohne Zuschauer stattfinden können.

Alle Spieler und Mitarbeiter der Premier League werden weiterhin zweimal pro Woche auf das Coronavirus getestet. Seit dem 17. Mai gab es dazu drei Untersuchungsreihen. Bis zum 26. Mai wurden insgesamt zwölf Spieler und Mitarbeiter der 20 Premier-League-Klubs positiv auf das Coronavirus getestet. Fällt ein Test positiv aus, muss sich diese Person laut Corona-Verordnungen sieben Tage in Selbst-Isolation begeben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*