In Aesch wurde am Dienstag eine Fussgängerin ins Bein gebissen, wahrscheinlich von einem Schäferhund. (Symbolbild: Pixabay)
Baselland

Biss-Attacke auf Spaziergang – Halterin läuft mit Schäferhund davon

In Aesch ist am Dienstag eine Spaziergängerin von einem Hund gebissen worden. Die Halterin ging mit dem Tier weiter und kümmerte sich nicht um die Verletzte.

Eine Spaziergängerin ist in Aesch BL von einem Hund attackiert und gebissen worden. Die Halterin entfernte sich mit ihrem angeleinten Tier – vermutlich ein Schäferhund – ohne sich um die Verletzte zu kümmern.

Zur Attacke ist es am Dienstag kurz nach 7 Uhr auf dem Anton von Blarer-Weg gekommen, wie die Baselbieter Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Frau, die ebenfalls einen Hund an der Leine führte, versuchte, ihren Vierbeiner vor dem fremden Hund zu schützen. Dabei biss dieser die 52-Jährige unvermittelt ins Bein.

Nach Polizeiangaben zog sich die Frau erhebliche Verletzungen zu. Zur Klärung des Vorfalls werden Zeugen gesucht.

1 Kommentar

  1. Bitte kein Symbolbild zufügen, wenn man nicht genau weiß, welche Hunderasse beteiligt war. Hier ist vermutlich ein Hund der Rasse Malinois abgebildet.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel