Featured Video Play Icon
Der Telebasel Glam Beitrag vom 26. Mai 2020.
Basel

Die Sommerferien-Tipps der Promis

Dieser Sommer wird mit Sicherheit ganz anders als geplant. Ob Ferien im Ausland möglich sind, ist noch unklar. Haben die Basler Promis schon Sommerpläne?

Sommerferien – eine heiss ersehnte Zeit für viele Personen. Zahlreiche Personen nutzen sie um ins Ausland zu gehen und von ihren Alltagssorgen abzuschalten. Das Coronavirus hat Vielen jedoch einen grossen Stich durch die Rechnung gemacht. Problemlos in die gebuchten Ferien zu reisen ist nun nicht möglich.

Wann machen die verschiedenen Grenzen auf oder werden die Flugzeuge überhaupt die Wunschdestinationen anfliegen? Es stehen verschiedene ungeklärte Fragen im Raum – folglich muss man sich neu orientieren und umplanen. Auch die Basler Promis versuchen das Beste aus der Situation zu machen. Glam hat einige bekannte Gesichter aus Basel an der Saisoneröffnung des Schällenursli getroffen und sich von ihren Ferienplänen inspirieren lassen.

Die Tipps der Promis

Sängerin Nubya zählt gleich eine ausführliche Auswahl an wunderschönen Regionen der Schweiz auf. «Das Appenzell finde ich sehr schön, wenn man Lust hat auf die Schweiz, wie es im Bilderbuch zu sehen ist. Das Tessin liebe ich auch, Ascona habe ich gerne, Lugano finde ich toll und ich finde Zürich toll.» Basel findet die Sängerin selbstverständlich auch wunderbar, doch da sie hier wohnt bevorzugt Nubya andere Feriendestinationen, wie beispielsweise auch die Westschweiz.

Lukas Rediger, der Geschäftsführer des Margarethenhofs, verrät Glam, dass man nicht unbedingt für längere Zeit wegfahren muss, um den Sommer geniessen zu können. Schöne Wanderungen auf einen Gipfel können ebenfalls schön sein und gekrönt werden von einer guten Flasche Wein und einem Klöpfer. Simple Pläne können zu unvergesslichen Erinnerungen führen.

Auch Gastronom Simon Lutz kann Sommerferien in den Bergen empfehlen: «Ich war immer im Winter in Zermatt Skifahren. Dann habe ich begonnen, im Sommer zu gehen, um Leute wiederzutreffen und habe gar nicht gedacht, dass mir das gefallen könnte. Ich habe gemerkt, dass Zermatt im Sommer ebenfalls ein Traum ist».

Rafael Sutter, Geschäftsführer der Kulturstiftung Basel H. Geiger findet, dass Ferien in der Region Basel ebenfalls sehr schön sein können – solange das Wetter mitspielt und man an den Rhein oder ins Baselbiet gehen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel