(Bild: Keystone)
Schweiz

Noch tausend Soldaten im Corona-Einsatz

Der Armeeeinsatz während der Corona-Krise wird weiter schrittweise abgebaut. Zurzeit sind noch rund tausend Armeeangehörige im Einsatz.

Im Sicherheitsbereich seien bei der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) und den Kantonen Waadt und Genf noch 650 Personen im Einsatz, vor allem an der Grenze und für den Botschaftsschutz, sagte Brigadier Raynald Droz, Stabschef Kommando Operationen im Verteidigungsdepartement VBS, am Montag vor den Bundeshausmedien.

Im Gesundheitsbereich wird die Armee bis Ende dieser Woche nur noch rund hundert Berufsmilitärs beim Staatssekretariat für Migration (SEM) und im Kanton Zürich im Einsatz haben. Das Militär will auch Bilanz ziehen und lädt alle in dieser Krise beteiligten Kommandanten zu einer Nachbesprechung im Juli, wie Droz weiter sagte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel