Der Palast ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. (Archivbild: Keystone)
International

Mann in Japan festgenommen weil er im Palastgraben planschte

Ein Mann schwamm im Graben des japanischen Kaiserpalasts. Er wurde sofort festgenommen.

Japans kaiserliche Palastwache ist entrüstet: Ein Mann erlaubte sich am Montag die Dreistigkeit und schwamm einfach im Palastgraben herum. Er wurde sofort festgenommen, wie die japanische Tageszeitung Mainichi Shimbun berichtete.

Der Mann war beim Planschen im Sakuradabori-Graben nahe dem Polizeipräsidium und dem Obersten Gericht entdeckt worden. Ob Japans neuer Kaiser Naruhito von dem ungewöhnlichen Vorfall etwas mitbekam, war nicht bekannt.

Der Palast des Kaisers befindet sich im Herzen Tokios. Er ist von einem Graben und hohen Mauern umgeben und für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Eine der seltenen Gelegenheiten für das Volk, dem Palast näher zu kommen, bietet sich zu Neujahr, wenn die Monarchenfamilie ihr Volk von einem verglasten Balkon aus grüsst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*