Andy Palmer soll laut Medienberichten seinen Chefposten bei Aston Martin räumen. (Bild: Keystone)
International

Luxusauto-Hersteller Aston Martin vor Chefwechsel

Aston Martin-Chef Andy Palmer soll das Unternehmen bald verlassen. Sein Nachfolger wird Thomas Moers, der bisher bei Mercedes tätig war.

Der britische Luxusauto-Bauer Aston Martin steht vor einem Chefwechsel. Andy Palmer werde das Unternehmen im Zuge eines geplanten Management-Umbaus verlassen, sagte eine mit dem Thema vertraute Person am Sonntag der Nachrichtenagentur Reuters. Nachfolger solle Tobias Moers werden, der derzeitige Chef bei Mercedes-AMG.

Zuerst hatte die normalerweise gut informierte «Financial Times» über das Vorhaben berichtet und geschrieben, der Wechsel solle am Dienstag bekanntgemacht werden. Palmer sei über das Vorhaben nicht informiert worden und habe sich nicht dazu äussern wollen, so die Zeitung. Aston Martin erklärte, derzeit stehe das Management-Team auf dem Prüfstand. Mitteilungen dazu werde es zu gegebener Zeit geben.

Die Coronavirus-Krise hatte zuletzt die Probleme des Unternehmens verschärft. Wegen des Stillstands der Produktion und rapide schrumpfender Verkaufszahlen hatte sich der Vorsteuerverlust im Auftaktquartal deutlich ausgeweitet. Der Ferrari-Rivale hat schon länger mit sinkenden Verkaufszahlen und hausgemachten Problemen zu kämpfen. Daimler ist mit fünf Prozent an Aston Martin beteiligt und beliefert das Unternehmen mit Mercedes-AMG-Motoren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel