Featured Video Play Icon
Diego Persenico und Hündin Lara haben sich gefunden. (Bild: Telebasel)
Baselland

Kult-Hündeler Diego Persenico hat jetzt doch einen Hund

Diego Persenico (69) wollte einen neuen Hund, doch es hagelte nur Absagen, er sei zu alt dafür. Doch nun hat er einen neuen vierbeinigen Begleiter.

Seine Geschichte sorgte für Kopfschütteln: Obwohl er langjährige Erfahrung mit Hunden hat und sich körperlich und geistig fit fühlt, bekam Diego Persenico aus Birsfelden, im Ort selbst bekannt wie ein bunter Hund, keinen Hund vermittelt.

Nur Absagen von Tierheimen und Blindenhundeschule

Doch seit letztem Mittwoch lebt Mischling-Hündin Lara (9) bei ihm. Kein Tierheim und auch nicht die Blindenhundeschule sorgten dafür. Die Hundedame fand ihrem Weg nach Birsfelden über Privatpersonen.

Dass es soweit kam, verdanke der Hundehalter zwei Medien: «Der Basler Zeitung und vor allem dem Telebasel, weil ihr diesen Bericht gemacht habt», so Persenico am Montag. Es sei ihm fast ein wenig peinlich, so im Rampenlicht zu sein.

«Für mich ist es das grosse Los»

Nach seinem Auftritt in den Medien ging es plötzlich schnell. Bekannte von ihm hätten von seiner bitteren Suche mitbekommen. Es handelte sich um ein Paar, das Persenicos verstorbene Frau kannte.

Die Tochter des Paars suchte schon länger nach einem Platz für Lara, denn sie hatte immer weniger Zeit für den Hund. Dann habe sie sich bei ihm gemeldet. Doch Lara hätte auch bei ihrer alten Familie eine gute Figur gemacht. Der Abschied fiel nicht leicht.

«Ich hoffe sie ist mit mir zufrieden, sie hat nämlich ein gutes Plätzchen», sagt der Kult-Birsfelder und ist froh, dass der Start mit Lara so gut geklappt hat. «Für mich ist es einfach das grosse Los, das ich nochmals gezogen habe», äussert er sich überglücklich.

5 Kommentare

  1. Man bekommt im Tierheim Basel/Birsfelden nicht mal als Hausfrau in den besten Jahren einen Hund! Meine Hunde sind auch aus einem Tierheim, aber aus einem mitdenkenden! Kenne sehr viel Menschen die gutes tun wollten, aber das Tierheim gibt keine Hunde raus, zum Glück gibt es private Tierheime, welche die Hunde WIRKLICH vermitteln wollenReport

  2. Lieber Diego, meine Freundin Lussy werde ich sehr vermissen. Glücklicherweise hast Du eine neue Gefährtin gefunden. Freue mich euch beide möglichst bald wieder zu sehen. Liebe Grüsse Doris
    (Freiwillige Helferin im Altersheim zur Hard Birsfelden)Report

  3. Die Tierheime vertreten die Meinung das man ab 60ig zu alt ist für einen Hund.
    Es gibt einige ältere Hunde in den Heimen welche schwer vermittelbar sind aufgrund des Alters.
    Auch diese bekommt man nicht….
    Haben die Tierheime auch schon mitbekommen das die Leute länger Leben und fyt sind. Ein Tier hält fytReport

  4. Kulthündeler ? was soll das, es gibt mehrere Personen die vermutlich genau so viel oder sogar mehr mit Hunden zu tun gehabt oder haben als diese Person.
    Aufbauschen einer Sache, so wie mit Pietro ist ja toll für Telebasel !Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*