Nach dem Messerangriff sperrte die Kantonspolizei Basel-Stadt vorübergehend das Gebiet vor dem Coop Pronto ab. (Bild: Leser-Reporter)
Basel

46-Jähriger vor Heiliggeistkirche niedergestochen

Am Montagabend kam es zu einer Messerstecherei vor dem Coop Pronto bei der Heiliggeistkirche. Ein 46-jähriger Mann wurde dabei schwer verletzt.

Am Montagabend wurde vor dem Coop Pronto an der Heiliggeistkirche im Gundeli ein 46-jähriger italienischer Staatsangehöriger bei einem Messerangriff schwer verletzt.

Die bisherigen Ermittlungen der Kantonspolizei ergaben, dass es zwischen dem 46-Jährigen und einem Unbekannten aus noch unbekannten Gründen zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen war. In der Folge verletzte der Unbekannte das Opfer mit einer Stichwaffe schwer. Der Täter flüchtete durch die Güterstrasse in Richtung Bahnhof SBB. Eine sofortige Fahndung verlief bislang erfolglos. Das Opfer musste in die Notfallstation eingewiesen werden.

Die Kantonspolizei Basel-Stadt sucht nun Zeugen, die den Täter bei der Flucht gesehen haben. Beim Täter handle es sich um einen ca. 40 Jahre alten, 170-175 cm grossen südländischer Typ. Zudem hätte er ein ungepflegtes Erscheinung und trug ein blaues Polohemd, helle Hose und eine dunkle Sonnenbrille, sowie ein verschwommenes Tattoo auf dem Unterarm.

Der genaue Tathergang und der Grund der gewalttätigen Auseinandersetzung sind noch nicht geklärt und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei. Jegliche Hinweise zur Tat oder dem Täter können an die Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft weitergeleitet werden: Tel. 061 267 71 11.

2 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*