Beery Batschelet war in der Basler Fasnachts-Szene als kreativer Kopf bekannt. (Bild: zVg)
Basel

Musiker und Fasnachtskomponist Beery Batschelet gestorben

Die Basler Fasnachts-Szene trauert um einen grossen Namen: Bernhard «Beery» Batschelet ist gestorben. Er war bekannt als Komponist zahlreicher Fasnächtsmärsche.

Der bekannte Flötist und Komponist Bernhard «Beery» Batschelet ist Anfang Woche im Alter von 69 Jahren gestorben. Dies bestätigen Angehörige und Bekannte von ihm gegenüber Telebasel. Der Berufsmusiker Batschelet war als Komponist zeitgenössischer Musik tätig. Mit ihm verliert die Basler Fasnacht einen grossen Namen.

Viele anspruchsvolle Märsche, so etwa Sousa, Lumpesammler, Lälli, Sodeli und Husar, stammen aus seiner Feder. Damit war der passionierte Pfyffer Batschelet als Erneuerer der fasnächtlichen Musik bekannt. In seinen Kompositionen experimentierte er mit neuen Rhythmen und Harmonien.

Aus Respekt auf die Angehörigen verzichtet Telebasel zum jetzigen Zeitpunkt auf ausführliche Berichterstattung über das Leben des Musikers. Mehr zum Werk von Beery Batschelet folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

4 Kommentare

  1. Jahrelang war Bernhard mit grossem Engagement für die Alpenschutzorganisation Mountain Wilderness Schweiz tätig. Wir vermissen dich. RIP BernhardReport

  2. Bernhard Batschelet war in jüngeren Jahren nebst Musik leidenschaftlich und herausfordernd in den Bergen.
    Das umfassende Bergell, um den Granit in sehr steilen, hohen Wänden gemeinsam zu überwinden, war für Ihn die Ruhe nebst Mut zu Zweit eine grosse Freude und sehr dankbar. Ein Engel hat uns sicher stets begleitet.
    Markus Schaub.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel