Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 22. Mai 2020.
Basel

Das sagt Elisabeth Ackermann über Esther Keller

Esther Keller will Elisabeth Ackermann als Regierungspräsidentin ablösen. Jetzt äussert sich Ackermann zur neuen Konkurrenz.

Jung und sympatisch. So beschreibt die derzeitige Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann die GLP Grossrätin Esther Keller. Seit Donnerstag ist bekannt, dass diese auf Ackermanns Amt im Präsidialdepartement aus ist. Von null auf hundert, denn Esther Keller hat politisch gerade mal ihr erstes Jahr im Grossen Rat auf dem Buckel.

«Mir ist unklar, was ihre politischen Positionen sind»

Esther Keller hat ein klares Ziel vor Augen, sie will die neue Regierungspräsidentin werden. «Einfach, weil es dort auch Vernetzung- und Schnittfunktionen hat. Es ist auch eine Visitenkarte nach Aussen», so Keller zu Telebasel. Besonders aus aktuellem Anlass müsse man der Bevölkerung klare Ziele übermitteln. «Die Leute auch begeistern, das wäre eine Aufgabe, die ich wirklich sehr gerne machen würde.»

Liest man bei solchen Aussagen zwischen den Zeilen, könnte man davon ausgehen, dass Esther Keller die Amtsausübung von Ackermann kritisiert. Hierzu möchte sich die GLP-Grossrätin jedoch nicht äussern. Elisabeth Ackermann jedoch meint über Keller am Freitag: «Sie ist erst seit einem Jahr im Grossen Rat und vorhin nicht politisch tätig gewesen. Von dem her ist mir unklar, was ihre politischen Positionen sind», ob Esther Keller für die Grüne Regierungspräsidentin eine ernst zunehmende Konkurrenz sei, lässt Elisabeth Ackermann unbeantwortet.

Ackermann vs. Keller

Die Grüne Regierungsrätin Elisabeth Ackermann ist seit dreieinhalb Jahren für das Präsidialdepartement zuständig. «Ich habe als Präsidentin sehr stark auf eine gute Zusammenarbeit in der Regierung geachtet», so Ackermann am Freitag. «Gerade jetzt in dieser Corona-Krise hat sich das sehr bewährt», im Jahr 2006 begann Ackermanns Zeit im Grossen Rat. 2015 übernahm die 57-Jährige das Präsidium im Grossen Rat, woraufhin sie im Jahre 2017 Regierungsrätin im Präsidialdepartement wurde.

Die ehemalige Telebasel-Moderatorin Esther Keller ist seit dem 1. Mai 2019 im Grossen Rat. Ihre Partei, die GLP, ist überzeugt, dass die 35-Jährige bereit für das Amt im Präsidialdepartement des Kanton Basel-Stadt sei. «Aufgrund ihrer breiten beruflichen Erfahrung, kann sie zwischen unterschiedlichen Positionen vermitteln», so ihre Parteikollegin Katja Christ. Im Jahr 2016 wurde Esther Keller Mitglied bei der GLP und sammelte erste persönliche, politische Erfahrungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*