Featured Video Play Icon
Der Telebasel Newsbeitrag vom 21. Mai 2020.
Basel

GLP nominiert Esther Keller für den Regierungsrat

Der Vorstand der GLP Basel-Stadt hat Esther Keller einstimmig als Regierungsrats-Kandidatin nominiert. Die 35-Jährige ist seit 2019 im Basler Grossen Rat.

Esther Keller soll «als überzeugende Botschafterin für Basel» bei den Gesamterneuerungswahlen dieses Jahr für das Präsidialdepartement antreten, schreibt die GLP Basel-Stadt in einer Mitteilung. Am 28. Mai wird die Mitgliederversammlung der Grünliberalen über die Nomination des Vorstandes abstimmen. Parteipräsidentin Katja Christ zeigt sich zuversichtlich, dass die Parteibasis der einstimmigen Empfehlung des Vorstandes folgen wird. «Aufgrund ihrer breiten beruflichen Erfahrung kann sie zwischen unterschiedlichen Positionen vermitteln und ist eine überzeugende, eloquente Botschafterin für Basel», so Katja Christ.

Unterstützt wird die 35-jährige Grossrätin auch von Bernhard Heusler: «Esther Keller setzt Impulse und bringt Leute an einen Tisch, um Lösungen zu finden», begründet der FCB-Präsident. Sie als Regierungsrätin zu haben wäre eine gute Wahl.

Esther Keller ist seit 2015 selbständig, betreut Kommunikationsprojekte für Unternehmen, moderiert Fachtagungen und verfasst Sachbücher. (Bild: Nico Schmied)

«Mit Freude, Schwung und ergebnisorientiert»

Esther Kellers Schwerpunkte sind gute und enge grenzüberschreitende Beziehungen: «Die aktuelle Krise zeigt, wie wichtig der Austausch ist.» Ein weiteres Anliegen der Politikerin ist der Kulturbereich.

Esther Keller rückte im Jahr 2019 im Basler Grossen Rat nach. Sie freut sich über die Nomination als Regierungsrats-Kandidatin: «Ich möchte zeigen, dass man das Präsidialdepartement mit Freude, Schwung und ergebnisorientiert führen kann.»

Esther Keller im Interview. (Video: Telebasel)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel