(Bild: 3plus)
Schweiz

Darum warf die Bachelorette Jamy raus

Der Bachelorette-Kandidat Jamy liess sich am Drehset mit einer anderen ein. Deswegen musste er seine Koffer packen.

Eine Premiere ereignete sich in der TV-Sendung «Bachelorette». Chanelle Wyrsch (23), um deren Herz die Teilnehmer konkurrenzieren, verlangte eine Rose zurück, die sie einem Kandidaten schon vor der Nacht der Rosen gegeben hatte. «Ich habe dir eine Rose geschenkt, weil ich dir vertraut habe. Gib mir deine Rose, du hast sie nicht verdient. Ich möchte, dass du jetzt direkt gehst und die Sendung verlässt», sagte sie zu Kandidat Jamy (31).

Der Grund wurde vom Fernsehsender 3+ nicht öffentlich gemacht. Doch in der Sendung war zu sehen, dass Chanelle kurz vor der Entscheidungsnacht ein schockierendes Video zu Gesicht bekommt. «Ich habe etwas gesehen, was ich nie für möglich gehalten habe. In Thailand, hier in der Villa», so Chanelle bei der Entscheidung.

«Respektlos allen Frauen gegenüber»

Der «Blick» enthüllt nun den Inhalt des Videos: Jamy soll gemäss mehreren Quellen auf dem Drehset intim geworden sein – mit einer anderen Frau. Es kam zum Oralsex. Dabei sei es extrem unsanft zu und her gegangen. Ein Insider sagte gegenüber Blick: «Sowas will man echt nicht sehen.» Um den Skandal möglichst kleinzuhalten, soll 3+ deshalb sofort interveniert und dafür gesorgt haben, dass alle Beteiligten das Video löschen.

Chanelle erklärt: «Ich habe einen der Jungs mit einer fremden Dame in der Jungs-Villa gesehen. Das sind keine schönen Bilder. Ich wünsche das keiner Frau. Es ist respektlos allen Frauen gegenüber.» Die Schlagersängerin ist offensichtlich geschockt. «Bei solchen Dingen könnte ich wirklich ausrasten!», sagt sie. Sie sei sich nicht sicher, ob sie wütend oder traurig sein soll.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel