Ab Samstag müssen sich die Pärchen nicht über den Grenzzaun hinweg umarmen. (Bild: Keystone)
International

Grenzüberschreitende Paare dürfen sich wieder sehen

Ab Samstag wird das Grenzregime zwischen der Schweiz, Deutschland und Österreich gelockert. Grenzüberschreitende Paare dürfen sich dann wieder sehen.

Wer in einer grenzüberschreitenden Beziehung lebt, wer Verwandte besuchen will und wer im anderen Land eine Zweitwohnung hat, kann die Grenzen zwischen den Ländern passieren.

Auch Einreisen für den Besuch eines familiären Anlasses wie einer Hochzeit oder einer Beerdigung sind laut dem Bund gestattet. Zudem dürften ab morgen Personen die Grenzen zwischen den drei Ländern überqueren, die einen Schrebergarten besitzen, Landwirtschaftsarbeit verrichten oder Tiere versorgen müssen.

Grenzen zu Frankreich öffnen erst Mitte Juni

Für Frankreich würden diese Regeln noch nicht gelten, sagte Mario Gattiker, Staatssekretär für Migration, am Freitag vor den Bundeshausmedien. Es sei aber auch mit dem westlichen Nachbarland geplant, die Grenzen schrittweise bis Mitte Juni zu öffnen. Die Grenzen zu Italien blieben bis auf weiteres geschlossen.

«Wir erhielten in den vergangenen Wochen Tausende von Anfragen von binationalen Paaren», sagte Gattiker. Für diese und weitere Personen verbessere sich nun die «grenzüberschreitende Lebensrealität» wieder. Die teilweise Reisefreiheit sei nach intensiven Gesprächen auf Staatssekretären-Ebene beschlossen worden, sagte Gattiker.

2 Kommentare

  1. Ich bin Deutsche und bin seit 3 Jahren mit einem Schweizer verlobt.Wir haben uns sehr lange jetzt nicht gesehen.Kann ich jetzt ab nächste Woche mit meinem Auto zu meinem Schatz fahren nach Basel?Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel