Featured Video Play Icon
Basel

Museumsbesuch in Zeiten von Corona

Die Museen in Basel öffnen wieder. Dies jedoch unter bestimmten Auflagen und Schutzkonzepten, die selbst etwas Kunstvolles an sich haben.

Das Kunstmuseum Basel öffnet am Dienstag, 12. Mai 2020, wieder seine Tore. Die Ausstellung «PICASSO, CHAGALL, JAWLENSKY» wurde extra bis zum 21. Juni verlängert, damit die Museumsbesucherinnen und -besucher auch genügend Zeit haben, die Ausstellung noch zu begutachten.

Um den Menschenkontakt innerhalb des Museums auf ein Minimum zu reduzieren, hat das Kunstmuseum ein Schutzkonzept erarbeitet, das die Besucher durch das Museum führt. Via Aufkleber in Form von schwarzen Fussspuren am Boden, wird den Besuchern aufgezeigt, auf welchen Treppen sie hoch, bzw. runtergehen können, um somit die Begegnungen auf den Treppen zu minimieren.

Nur sechs Personen im Museumsshop

Die Bereiche, bei denen man sich näher kommen könnte sind jeweils auf eine maximale Anzahl an Personen begrenzt. Im Museumshop dürfen sich beispielsweise immer nur maximal sechs Personen aufhalten. Auf den Toiletten immer nur zwei, bei den Garderoben immer jeweils nur vier Personen und mit dem Lift dürfen jeweils immer nur drei Personen gleichzeitig fahren.

Dies ist bei den einzelnen Bereichen auch immer angeschrieben. Auch Markierungen am Boden mahnen zur Abstandshaltung, sei dies bei der Kasse des Museumshops oder am Ticketschalter.

Auch beim Museumsbistro wurden die Tische mit genügend Abstand platziert und die Schutzmassnahmen, die für Gastronomiebetriebe gelten, umgesetzt.

«Nicht Berühren» im Naturhistorischen Museum

Auch das Naturhistorische Museum hat Massnahmen getroffen. Nebst Hinweistafeln, die auf die Abstandsregeln aufmerksam machen, wurden auch «Nicht Berühren»-Kleber neben Ausstellungsstücke, die man normalerweise berühren darf, geklebt. Die Beobachtungsgläser wurden abgedeckt. Diese können zur Zeit nicht verwendet werden.

Das Fondation Beyeler in Riehen öffnete bereits am Montag wieder ihre Türen. Die Besucher waren vereinzelt mit Schutzmasken unterwegs. Mehr dazu lesen Sie in diesem Artikel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*