Featured Video Play Icon
Der Telebasel News-Beitrag vom 12. Mai 2020.
Basel

Joggen zwischen Duschvorhängen in Fitnesscentern

Ab sofort dürfen Fitness-Begeisterte wieder ihre Muskeln stärken. Bei den Schutzmassnahmen beweisen die Fitnesscenter viel Kreativität.

Die «Muckibuden» sind wieder offen. Das freut die Fitnessbegeisterten. Sie können nach langen acht Wochen wieder ihre Muskeln stärken. In den beiden Basler Fitnesscentern Indigo Fitness und im Basefit sorgt dieser Umstand für glückliche Gesichter. Nicht nur bei den Kunden. Allerdings mussten sich die Betreiber einiges einfallen lassen, damit sie die Sicherheit der Besucher vor dem Coronavirus garantieren konnten.

Kreative Handhabung der Massnahmen

Platz ist laut Gian Godenzi im Indigo Fitness-Studio zum Glück kein Kriterium. Rund 1’000 Quadratmeter bieten dort eine genug grosse Fläche, um sich während der Corona-Zeit an die Sicherheitsvorgaben zu halten. Dabei kommen durchaus auch sehr kreative Massnahmen zum Einsatz. So wurden etwa Duschvorhänge zwischen den beliebten Laufbändern angebracht. Natürlich durchsichtige, schliesslich will man seinen Kollegen beim Trainieren zuschauen können.

Sicherheit wird auch bei Patrick Portmann im Basefit Basel gross geschrieben. Dort gibt es keine Duschvorhänge, dafür aber abgesperrte Bereiche und genügend Desinfektionsmittel. «Die Besucher reagieren darauf sehr gut und sind auch entsprechend sensibilisiert», erklärt der Clubmanager gegenüber Telebasel.

Anzahl an Besuchern klar begrenzt

Auch Gian Godenzi bestätigt, dass trotz aller Einschränkungen die Besucher «verständnisvoll sind und sich an die Massnahmen halten». Dazu gehört bei ihm auch, dass die Obergrenze der Besucher bei maximal 46 Personen in allen Räumlichkeiten liegt. Dies könne auch gut reguliert werden.

Die Kunden sind zurück, überall wird trainiert und alle Fitnessbegeisterten im Indigo Fitness und im Basefit dürfen sich zudem freuen, dass ihnen die trainingslose Zeit beim Abo nicht verrechnet wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel