Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 9. Mai 2020.
Region

Winzer kämpfen mit extremen Wetterbedingungen

Die Winzer sind abhängig von der Natur – vor allem vom Wetter. Die Winzer müssen sich den immer extremeren Perioden anpassen.

Sich anpassen und neu einstellen muss sich auch Winzer Urs Jauslin aus Muttenz. Der Frost im April 2017 hatte einen prägenden Einfluss auf die Weinbauer. Nur gerade 5 Prozent der Trauben konnte der Muttenzer Weinproduzent ernten. Aber nicht nur der Frost sei ein Problem, vor allem auch die Trockenheit.

«Das extrem trockene Wetter mit zwei-, drei- oder vierwöchigen Perioden mit wenig oder gar keinem Regen –  auf das muss man sich einstellen», sagt Winzer Urs Jauslin.

Frostkerze rechnet sich nicht

Bei Trockenheit kann man die Sprinkleranlage anlassen. Bei Frost können sich Winzer nur bedingt schützen. Das verbreitetste Mittel ist die sogenannte Frostkerze. Aber die benutzt Urs Jauslin nicht mehr. Für seine sieben Hektaren Land bräuchte es über 2‘000 Kerzen à 15 Franken.

Deshalb wollte der Winzer auf etwas anderes zurückgreifen: «Wir hatten vor, Frost-Ruten zu installieren. Diese haben wir aber abgeschnitten, weil wir im 2020 ein sehr ‹frühendes› Jahr haben. Sie sehen ja, wie die Triebe bereits sehr lang sind. In der Regel wären sie 20 Zentimeter kürzer um diese Jahreszeit.»

Guter Standort

Das Baselbiet ist eine der wärmsten Regionen. Weil es nahe an der Stadt liegt, habe es auch genügend Kunden zur Verfügung. Ihnen kann der Winzer noch mehr bieten als Wein.

«Wir haben einen super Rebberg, welchen wir nun aufgewertet haben mit vielen Projekten für die Ökologie, für die Insekten, für die Vögel und so weiter. Und es ist ein Lebensraum, den die Bevölkerung nutzen kann. Und das sah man jetzt auch in der Corona-Krise», erzählt Urs Jauslin.

So viele Spaziergänger, Velofahrer und Wanderer sieht die Region normalerweise nicht. Das Miteinander am Rebberg sei deshalb einmalig.

Noch viele weiteren Facetten finden Sie im Video oben. Unter anderem erfahren Sie, welches Wetter Urs Jauslin in diesem Jahr erwartet, wie es mit seinen Finanzen aussieht und wie die Corona-Krise ihn betrifft.

Das ganze Interview mit dem Winzer Urs Jauslin aus Muttenz. (Video: Telebasel)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel