Zwei klassische Aston Martin ganz für sich auf den leeren Strassen von Amsterdam. (Bild: classicdirver.com)
International

Zwei klassische Aston Martin

Zwei atemberaubend schöne Aston Martin in einer der schönsten Städte der Welt, deren sonst belebte Strassen wegen der Corona-Pandemie leergefegt sind.

Die Coronavirus-Pandemie mag das Reisen zum Erliegen gebracht und fast ganz Europa in den Lockdown versetzt haben, aber das hat The Houtkamp Collection in den Niederlanden nicht davon abgehalten, so gut es eben geht, Business as usual zu betreiben – mit Hilfe moderner Technologien, wie Videokonferenzen.

Der Handel hat sich angepasst und läuft im Angesicht der drastischen Massnahmen dennoch erfreulich. Auch Rutger Houtkamp und sein Team haben ihre freie Zeit kreativ genutzt.

Aus Anlass des Königstages

Aus Anlass des Königstages, einem der wichtigsten und buntesten Feiertage in den Niederlanden, hat die Houtkamp Collection zwei Aston Martin – einen DB2/4 MKIII von 1957 und einen DB5 von 1965 – in das geisterhaft leere Stadtzentrum von Amsterdam gefahren.

Mit Stippvisiten bei berühmten Sehenswürdigkeit, wie dem Rijksmuseum, dem Königlichen Palast am Dam, den berühmten malerischen Grachten und der Raadhuisstraat, normalerweise die geschäftigste Strasse der Metropole, wird uns eindringlich vor Augen geführt, welche Auswirkung dieses Virus aktuell auf unser Leben hat.

In so einer Ausnahmesituation mussten sich die beiden schönen Aston Martin die weltberühmte historische Kulisse der Hauptstadt mit niemandem teilen. Dennoch hoffen wir alle, dass diese Fotoserie einmalig bleiben wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel