Featured Video Play Icon
Basel

Polizei schleppt 70 herrenlose Velos ab

70 Velos haben die Behörden beim Bahnhofseingang Gundeldingen abgeschleppt. Sie vermuten, dass sie nicht mehr genutzt werden.

70 Velos wurden am Mittwochmorgen bei Bahnhof SBB abgeschleppt. Die Aktion wurde von der Polizei durchgeführt. «Fällt ein Velo bei einer Patrouille in Verdacht, Schrott zu sein und/oder nicht mehr benutzt zu werden, erhält es einen Bändel zur Markierung. Damit kann nachverfolgt werden, ob das Velo zwischen zwei Kontrollen bewegt wurde oder nicht», so Toprak Yerguz Mediensprecher bei der Basler Polizei.

«Gemäss Verordnung können die mit Bändel markierten Fahrzeuge nach zehn Tagen weggeschafft werden», erläutert er. «Die Kantonspolizei Basel-Stadt geht hier mit Augenmass vor und schafft solche Velos nach rund einem Monat weg, sofern keine frühere Wegschaffung notwendig ist.» Darunter fallen Zweiräder, die vorschriftswidrig, behindernd, gefährdend oder nichtbetriebssicher oder. defekt auf öffentlichem Grund abgestellt seien.

«Im aktuellen Fall wurde im März 2020 aufgrund der beschränkten Platzverhältnisse auf den Veloparkfeldern beim Eingang zum Bahnhof auf der Gundeldinger Seite ein Augenschein vor Ort genommen», so Yerguz. «Die Hinweise deuteten darauf, dass zahlreiche Zweiräder nicht mehr benutzt werden. An diesen Zweirädern wurden am 31. März Bändel angebracht. Heute, also ein Monat später, wurden rund 70 Zweiräder eingesammelt, die seit diesem 31. März nicht bewegt worden sind.» Sollte jemand nun doch sein Velo vermissen, ist dieses nicht ganz verloren:  Eingesammelte Zweiräder können im Zeughaus abgeholt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel