Die Absage habe nicht nur emotionale, sondern auch schwerwiegende wirtschaftliche Auswirkungen, schreiben die Veranstalter auf ihrer Website. (Foto: Key)
Basel

Das Basel Tattoo 2020 ist definitiv abgesagt

Jetzt ist es definitiv: Das Basel Tattoo findet dieses Jahr nicht statt. Das gaben die Organisatoren nach dem Bundesrats-Entscheid vom Mittwoch bekannt.

Wegen des vom Bundesrat verfügten Verbots von Grossveranstaltungen bis Ende August sieht sich das Militärmusikfestival Basel Tattoo gezwungen, die im Juli geplante Ausgabe 2020 abzusagen. Die Festivalmacher hatten bis zuletzt an einer möglichen Durchführung festgehalten.

Die Absage habe nicht nur emotionale, sondern auch schwerwiegende wirtschaftliche Auswirkungen, schreiben die Veranstalter auf ihrer Website. Man arbeite intensiv daran, den notwendigen Rahmen zu schaffen, um den Mitwirkenden, Kunden und Partnern möglichst faire Lösungen anbieten zu können. Im Mai werde über das Vorgehen im Zusammenhang mit bereits verkauften Tickets informiert.

Der Kanton Basel-Stadt kann wegen der Absage des Basel Tattoo nun aber Kosten einsparen. Bei Durchführung des Festivals hätte der Kanton als Bauherr die gegenwärtige Baustelle beim Kasernen-Hauptbau auf der Hofseite vorübergehend vollständig abbauen müssen. Für die Unterbrüche wegen des Basel Tattoos und der Herbstmesse wurden Kosten in siebenstelliger Höhe kalkuliert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel