Am Samstagmorgen fielen in der Schweiz vereinzelt ein paar Regentropfen. (Bild: Twitter/MeteoNewsAG)
Schweiz

Erste kurze Schauer sorgen für Hoffnung

Nach beinahe einem Monat war es in der Schweiz teilweise wieder nass. Doch der grosse Regen lässt noch etwas auf sich warten.

Die Natur lechzt nach Wasser. Seit beinahe einem Monat ist es in der Schweiz trocken. Ein bisschen Hoffnung gab es bereits am Samstagmorgen. Doch grössere Regenmengen werden erst in der nächsten Woche erwartet.

«Der Samstagmorgen brachte schon mal da und dort ein wenig Regen, aktuell regnet es vor allem noch in Teilen der Zentral- und Ostschweiz», schreibt der Wetterdienst MeteoNews auf Twitter. So gab es auch in der Region Basel bis zu einem Millimeter Regen.

Trotz vereinzelten Wolken in der Schweiz bleibe es jedoch am Samstag recht sonnig mit Temperaturen bis zu 22 Grad. Erst für den Abend «gibt es gebietsweise Platzregen», twittert SRF Meteo. Diesen sagt der Wetterdienst vor allem im Jura, in den Voralpen und in den Alpen voraus.

Abkühlung und Regen erst am Dienstag

Flächendeckender Niederschlag sei jedoch erst für anfangs nächster Woche zu erwarten. Ab Dienstag soll es laut SRF Meteo in der ganzen Schweiz regnen. Insbesondere in der Region Basel kann sich jedoch immer wieder die Sonne zeigen. Zum Regen kühlt es zudem auch ab. Am Donnerstag erwarten die Wetterexperten nur noch 15 Grad in Basel.

Flächendeckender Regen wird erst am Dienstag erwartet. (Bild: Screenshot SRF Meteo)

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel