Featured Video Play Icon
Basel

14 neugeborene Zwergziegen tollen im Zolli herum

Die Besucherwege des Zoo Basel sind momentan leer. Hinter verschlossenen Türen turnen 14 junge Zwergziegen umher. Insgesamt acht Ziegenmütter bekamen Junge.

Trotz der aktuellen Situation geht das Leben im Zoo Basel normal weiter: 14 junge Zwergziegen machen zurzeit die Anlage unsicher. Zwischen dem 30. März und 9. April gebaren  acht Ziegenmütter Junge, fünf davon Zwillinge. Diese hohe Zahl an Zwillingen ist für Hausziegen normal. Rund 70 Prozent der Neugeborenen haben mindestens einen Bruder oder eine Schwester, teilt der Zoo in einer Medienmitteilung mit. Vater aller Jungen ist der fünfjährige Ziegenbock namens Wingo.

Vorbereitung auf Schiebekämpfe

Kurz nach der Geburt tollen die jungen Ziegen auch schon umher. Sie sind rasch selbständig und verbringen ihre restliche Zeit nebst den Spielereien mit ruhen oder gesäugt werden. Das Spielen in der Anlage fördert ihre motorische Entwicklung. Die Jungtiere schubsen sich zudem, je nach Ziegenart, immer mal wieder. Das stärkere Ziegenjunge geht dann als Sieger heraus. So bereiten sie sich spielerisch auf die typischen Schiebekämpfe vor, wodurch Ziegen ausmachen, welchen Rang sie in einer Herde bekommen.

Besonders um die beliebtesten Plätze im Gehege wird gerangelt: Dazu gehören alle Kletterstrukturen, welche sich die stärksten Ziegenkinder ergattern. Die Ziege beobachtet die Welt nämlich gerne von oben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel