(Bild: Keystone)
Basel

Baselworld verliert auch TAG Heuer, Hublot und Zenith

Die Baselworld verliert weitere prominente Aussteller. Die Schweizer Uhrenmanufakturen der LVMH-Gruppe kehren der Veranstaltung 2021 den Rücken.

Die Schweizer Uhrenmanufakturen der LVMH-Gruppe kehren wie andere führende Uhrenmarken der Baselworld 2021 den Rücken und führen in Genf einen eigenen Anlass durch.

Bereits Mitte April hatten die fünf Uhrenmarken Rolex, Tudor, Patek Philippe, Chanel und Chopard ihren Rückzug für die für Januar 2021 geplante Baselworld vermeldet. Aufgrund dieser «deutlichen Abnahme der Präsenz der Schweizer Uhrenindustrie» sei es für LVMH zur Wahrung des Images klar geworden, sich ebenfalls zurückziehen, schrieb die Gesellschaft in einer Mitteilung vom Freitag.

Weitere prominente Marken fallen weg

Zur Schweizer Uhrenmanufakturen der LVMH-Gruppe gehören die Marken TAG Heuer, Hublot und Zenith und das Haus Bulgari. Diese würden nun verschiedene Veranstaltungsformate prüfen. Die LVMH Watch Division einerseits und Bulgari andererseits würden in den kommenden Wochen über ihre jeweiligen Pläne entscheiden und informieren.

Die Zusammenführung der gesamten Schweizer Uhrenindustrie an einem Standort, in Genf und an einem einzigen Datum, sei eine grosse Chance, endlich einen wichtigen Sektor wiederzubeleben, so LVMH weiter.

Baselworld-CEO Michel Loris-Melikoff nahm im Telebasel Talk vom 15. April 2020 Stellung zu den letzten prominenten Abgängen von Rolex, Chanel und Co.:

1 Kommentar

  1. Die Frage wo sich die Basel World (Uhrenmesse und Schmuckmesse) schon länger hätte stellen sollen ist was ist eine Uhr!
    Und wo kann man überall die Zeit ablesen. Und wer ist seit Jahren Marktführer…. und das ist Apple Watch und diverse andere Smartwatches Samsung Gear wie auch Fitbit und Garmin usw.

    Da ich auch während der Uhren Schmuck Messe für eine in der PR Plattform tätig war ( Freier Mitarbeiter im Visuellen Bereich) bekam ich mit das von Mietern der Halle 1 ganz klar das puschen der Smartwatches sehr unbeliebt war.
    Entweder die Basel World hätte andere Konkurrenten im Luxus Bereich suchen sollen und als eine
    Luxus Messe sich positionieren.

    Oder eben eine Zeit (Daten Messe) werden sollen ich denke die Daten Messe als Gesundheit Standort Basel hätte am besten gepasst da ja auch Tech Firmen schon kräftig mit unsern Pharmaindustrie arbeitet.
    Apple Watch zu boykottieren kann ja nur in die Hosen gehen. Apple Watch als Marktführer gehört schon lange in die Halle 1 mit einer Europa oder besser Welt neue Lancierung.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel