Sowohl in Basel-Stadt als auch im Baselbiet ist am Ostermontag eine Covid-19-erkrankte Person verstorben. (Bild: Keystone)
Basel

Zahl der Todesopfer steigt in beiden Basel an

In den beiden Basel hat das Cororonavirus je ein weiteres Todesopfer gefordert. Damit stieg die Zahl der Todesopfer auf 34 (BS) bzw. auf 24 (BL) Personen.

In den beiden Basel hat das Cororonavirus je ein weiteres Todesopfer gefordert. Damit stieg die Zahl der Menschen, die in Basel-Stadt an einer Covid-19-Infektion verstorben sind, auf 34 und in Baselland auf 24.

Bei der Verstorbenen in Basel-Stadt handelt sich um eine 86-jährige Frau ohne Risikovorerkrankungen, wie das Gesundheitsdepartement am Ostermontag mitteilte. Bis am Montag um 10.00 Uhr wurden überdies elf zusätzliche Infizierte festgestellt. Damit stieg ihre Zahl auf 893. Von den positiv auf das Coronavirus getesteten Personen sind 653 genesen. Das sind mehr als 70 Prozent.

Im Kanton Basel-Landschaft stieg die Zahl der bestätigten Ansteckungen von 740 auf 749. Gleichzeitig wurden nach Einschätzung der Behörden bei den Geheilten eine Zunahme von 554 auf 570 registriert.

Hospitalisiert waren am Ostermontag in Baselland 48 Personen, zwei weniger als am Vortag. Auf der Intensivstation befanden sich am Montag 16 Covid-19-Patienten, einer weniger als im Vortag. Den Höchststand an Hospitalisierten hatte Baselland am 29. März mit 99 Personen registriert, wie aus der täglich aktualisierten Statistik auf der Homepage des Kantons Baselland hervorgeht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel