Die Kurve der Schweizer Neuansteckungen flacht langsam ab. (Bild: Keystone)
Schweiz

25’300 bestätigte Covid-Fälle in der Schweiz

Die Zahl der Covid-19-Fälle in der Schweiz hat erneut zugenommen. Bis zum Sonntag gab es nach Angaben des Bundesamtes für Gesundheit 25'300 bestätigte Fälle.

Betroffen sind alle Kantone und das Fürstentum Liechtenstein. Die Inzidenz beläuft sich auf 295 Fälle pro 100’000 Einwohner, eine der höchsten in Europa. Die Hochrechnung basiert auf Informationen von Laboratorien, Ärztinnen und Ärzten.

Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Erkrankung hat mittlerweile die 1000er-Grenze überschritten: Sie stieg bis Ostersonntag auf 1076, wie eine Analyse der Nachrichtenagentur Keystone-SDA der auf den Internetseiten der Kantone vorliegenden Daten ergab. Die Agentur aktualisiert die Zahlen zweimal täglich, mittags und abends.

858 Todesopfer

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) gab die Zahl der Todesopfer mit 858 an. Es bezieht sich dabei auf die Meldungen, die die Laboratorien sowie Ärztinnen und Ärzte im Rahmen der Meldepflicht bis Sonntagmorgen übermittelt hatten.

Daher könnten die Daten von den Fallzahlen der Kantone abweichen, schreibt das BAG in seinem neuesten Situationsbericht. Bisher seien über 193’800 Personen auf das Coronavirus getestet worden und bei 15 Prozent sei der Test positiv ausgefallen.

2 Kommentare

  1. Ganz genau meine Erfahrung…ohne Einhalten der empfohlenen Abstände erstürmten die Menschen in ihrer unermesslichen Gier nach immer noch mehr Lebensmitteln, die dann evtl. nach den Osterfeiertagen im Abfall landen (Foodwaste lässt grüssen), die Läden; in der Migros hielten sich teilweise nicht einmal die MitarbeiterInnen die Mindestabstände; keine schöne Erfahrung! Nach diesen Erfahrungen empfehle ich keine Lockerung; bin kein Epidemiologe oder Virologe, habe nur einen gesunden Menschenverstand (als ehemalige Pflegefachfrau sowieso).Report

  2. Kein Wunder… gestern um 8 Uhr früh in der Migros liefen die Leute Amok, auch durch Basel durch… man wurde umgerannt, es wurden keine Abstände eingehalten… die Leute denken, vor allem ältere, dass, wenn man die Augen beim Vorbeilaufen zumacht und niemandem sieht, dann sieht einem das Virus nicht, aber ganz genauso war es!!!Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel