Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 5. April 2020.
International

Wusste Roger Federer frühzeitig über Corona Bescheid?

Roger Federer gilt aufgrund seiner Verletzungspause während der Corona-Krise als der Gewinner der Tour. Jetzt gibt es die ersten Verschwörungstheorien.

Die Gerüchteküche wird vom deutschen Tennis-Profi Alexander Zverev angefeuert. Dass Roger Federer sich im Februar unters Messer legte und sich nun während der Corona-Krise erholt sei perfektes Timing. Der Youngster macht einen auf Verschwörungstheoretiker und will nun wissen, ob Federer frühzeitig Infos aus Asien hatte.

Spezielle Konstellation

Denn Roger Federer scheint inzwischen der grosse Gewinner der globalen Tennis-Pause zu sein. Rückblickend war der Februar der perfekte Zeitpunkt für seine Knie-Operation. Ein Eingriff der Federer zu einer monatelangen Pause zwingt. Gegen Juni auf die Rasensaison hin, wollte der Baselbieter zurückkehren. Dank Corona verliert der Schweizer kaum einen Weltranglistenpunkt. Muss einen Absturz im Ranking nicht mehr fürchten. Gleichzeitig können seine grössten Widersacher Rafael Nadal und Novak Djokovic keine Grand Slam-Trophäen gewinnen und ihm weiter auf die Pelle rücken.

Zverev ist diese doch sehr spezielle Konstellation nicht entgangen. Er fragt Federer via Handy, ob der Schweizer denn Informationen aus China hatte. Zurück kam nur ein Smiley-Face.

Zwar scheint der Schweizer also effektiv der Gewinner des Tennis-Stops zu sein. Jedoch dauert Federer die Pause nun inzwischen doch zu lange. Und dass vergangene Woche sein Lieblingsturnier Wimbledon und auch die Olympischen Spiele abgesagt wurden, wird dem Baselbieter kaum Freude bereiten. Immerhin wissen die Fans nun, dass Federer auch im Jahr 2021 auf den Tennisplatz zurückkehren wird.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*