Ashley Lawrence möchte mit speziellen Schutzmasken Gehörlose und gehöreingeschränkten Menschen unterstützen. (Bild: Twitter/The White House
International

Studentin erfindet Schutzmasken mit Sichtfenster

Für Gehörlose erschwert eine Schutzmaske die Kommunikation. Eine junge Amerikanerin entwickelte darum eine Schutzmaske mit Sichtfenster.

Der Bedarf an Schutzmasken ist zurzeit weltweit enorm. In vielen Regionen der Erde ist es nicht mehr erlaubt, ohne Maske einkaufen zu gehen oder die eigene Wohnung zu verlassen. Der Schutz für Mund und Nase stellt aber einige Menschen vor ein Problem.

Gehörlose und höreingeschränkte Personen haben wegen des Gesichtsschutzes Mühe, via Gebärdensprache zu kommunizieren. Diesem Problem wollte eine College-Studentin aus Woodfort County (Kentucky) Abhilfe schaffen.

Eigenproduktion zu Hause

Zusammen mit ihrer Mutter näht Ashley Lawrence Schutzmasken mit Sichtfenster aus Plastik. Die Produktion geschieht in Handarbeit im eigenen Wohnzimmer. Wegen Mangel an Material hätten die zwei Frauen einfach ihre Betttücher für die Herstellung der Masken verwendet, erklärt Ashley Lawrence gegenüber dem Onlineportal «LEX18».

Mit den Schutzmasken wolle sie den Menschen mit eingeschränktem Gehör helfen, so die 21-Jährige. Denn, Mund und Gesichtsausdruck sind ein wichtiger Teil der Gebärdensprache.

Gratis Schutzmasken

Für die speziellen Schutzmasken würden Ashley Lawrence und ihre Mutter nichts verlangen. Jeder, der die Masken braucht, kann sie kostenlos bei Ashley beziehen und kriegt sie gratis zu sich nach Hause geschickt.

«Wenn du die Masken brauchst, dann brauchst du sie. Ich finde, niemand sollte für die Masken bezahlen müssen» so die junge Amerikanerin gegenüber «LEX18». Für das Versenden und für mögliche Materialkosten der Schutzmasken ist Ashley Lawrence jedoch auf Spenden angewiesen.

Das weisse Haus lobt

Die Aktion der Studentin hat bereits viel mediales Echo erhalten. In Amerika ist ihr Projekt bereits bis nach ganz oben durchgedrungen. So teilte kürzlich das weisse Haus die Aktion von Ashley Lawrence auf Twitter und lobte den Erfindergeist der jungen Studentin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel