«El Toro» dürfte schon bald in den Farben des FC Barcelona jubeln. (Bild: Keystone)
International

Lautaro Martínez, der neue Superstar beim FC Barcelona?

Der FC Barcelona macht in Sachen Lautaro Martínez ernst. Der Stürmer dürfte Inter im Sommer in Richtung Katalonien verlassen.

In der Champions League-Gruppenphase zeigte Lautaro Martínez Barcelona sein Können und traf sogar im Camp Nou. Schon seit mehreren Wochen buhlen die Katalanen nun um die Dienste des 22-jährigen Stürmer. Nun legte «Barça» Lautaro Martínez ein Angebot hin, dass ihn endgültig überzeugen soll.

Gemäss «Tuttosport» möchte die «Azulgrana» den Argentinier für mindestens fünf Jahre verpflichten, bei einem Nettogehalt von sieben Millionen jährlich. Diese Summe überbietet das Angebot Inter Mailands (vier Millionen jährlich) bei weitem.

Martínez der neue Sturm-Superstar bei «Barça»?

Martínez könnte schon bald in die Fussstapfen Luis Suárez‘ treten. Der 33-Jährige ist zwar immer noch sehr torgefährlich, hat aber die besten Zeiten hinter sich. Sein Vertrag wird 2021 bei den Katalanen sowieso auslaufen. Martínez hat das Potenzial, Suárez schon ab nächster Saison aus der Startformation zu verdrängen.

Der Argentinier könnte zum nächsten grossen Barcelona-Stürmer heranwachsen. In 20 Jahren könnte «El Toro» im selben Satz wie: Luis Suárez, Thierry Henry, Samuel Eto’o oder Rivaldo genannt werden, als einer der besten Barcelona-Mittelstürmer aller Zeiten.

Messi ist grosser Martínez-Fan

Auch Nationalmannschaftskollege Lionel Messi ist grosser Fan des Stürmers von Inter Mailand und würde einen Wechsel «El Toros» sehr begrüssen. Messis Meinung gilt beim FC Barcelona ja bekanntlich als Gesetz und deshalb spielt das Lob des «Zauberfloh» Martínez zusätzlich in die Karten.

Inter Mailand ist unter Trainer Antonio Conte zwar wieder zu einer Topmannschaft Europas herangereift, aber trotzdem spielen die «Nerazzurri» noch nicht auf dem selben Level wie «Barça».

Wechsel würde Spielerkarussell verursachen

Die Ausstiegsklausel für Lautaro Martínez beträgt stolze 111 Millionen Euro. Die Katalanen möchten am liebsten weniger zahlen, dafür noch zwei Spieler den Mailändern abgeben. Zur Diskussion stehen Luis Suárez, Ivan Rakitic, Ousmanne Dembélé, Nelson Semedo, Antoine Griezmann oder Philippe Coutinho.

Ebenfalls strebt Barcelona eine Wiederverpflichtung Neymars an. Der Wunsch-Angriff würde somit «Messi-Martínez-Neymar» lauten. Eines ist bleibt jedoch sicher: Für den FC Barcelona würde sich eine Verpflichtung des Argentiniers definitiv lohnen.

Martínez dürfte auch nicht abgeneigt sein, unter den genannten Bedingungen, nach Barcelona zu ziehen und Inter Mailand könnte, bei einem zufriedenstellenden Angebot der Katalannen, mit einem Verkauf des Supertalents ebenfalls leben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*