Featured Video Play Icon
Der Telebasel Report vom 1. April 2020.
Basel

Report – Solidaritätswelle schwappt über Basel

Einkaufen, Post abholen – noch nie waren so viele freiwillige Helfer unterwegs wie jetzt. Der Report hat ein paar davon begleitet.

Eigentlich wäre Marcel jetzt in einem Kinderheim in Rumänien im Einsatz. Der Basler Pharma-Manager befindet sich in einem Sabbatical und wollte sich sozial engagieren: «Als das ins Wasser fiel, habe ich mich nach einer neuen Möglichkeit, mich zu engagieren umgesehen», sagt Marcel.

Fündig wurde er wider Erwarten direkt vor seiner Haustüre. Zusammen mit der Studentin Lara hat er im Bachletten-Quartier die Nachbarschaftshilfe in der Corona-Krise organisiert.

Lara (l.) und Marcel (r.) liefern Einkäufe im Bachletten-Quartier aus. (Bild: Telebasel)

Flyern für die Risikogruppe

In der WhatsApp-Gruppe 4054 seien mittlerweile rund 40 Menschen aus dem Quartier zusammengekommen, um sich für ältere Menschen oder generell Menschen in der Risikogruppe zu engagieren: «Hauptsächlich gehen wir für sie einkaufen, aber manchmal telefoniere ich auch einfach mit ihnen», sagt Marcel.

Kapazität hätte die Quartierhilfe im Bachletten jedenfalls noch genügend, sagt Lara: «Ich glaube, viele Menschen getrauen sich immer noch nicht, Hilfe anzufordern. Diese möchten wir ermuntern, sich zu melden – Helfer haben wir genug.»

Gar nicht so einfach: einkaufen für andere mit Produkten, die man selbst nicht kennt. (Bild: Telebasel)

Angebot riesig, Nachfrage klein

Was sich im Bachletten-Quartier abzeichnet, zeigt sich auch als nationaler Trend. Die App der Vermittlungsplattform FiveUp des Schweizerischen Roten Kreuzes hatten sich bis Anfang Woche rund 50‘000 Menschen heruntergeladen. Täglich steigt die Anzahl der Helfer an.

Effektive Vermittlungen hingegen gab es zum selben Zeitpunkt nur gerade 400. Will heissen: Auf jede hilfsbedürftige Person warten im Moment über 100 Helfer. «Wir haben nun eine Telefon-Hotline eingerichtet, über die sich ältere Menschen melden können», sagt Lukas Streit von FiveUp. Man erhoffe sich davon, auch Menschen zu erreichen, die weniger technikaffin sind.

Wer zur Risikogruppe gehört und Hilfe beim Einkauf oder sonstigen Angelegenheiten braucht, findet hier Hilfe:

Amigos (Migros)
Coop Heimlieferdienst

FiveUp
hilf-jetzt.ch
gärngschee – Basel hilft

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*