Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport-Beitrag vom 4. April 2020.
Basel

FCB zieht Kaufoption für Zhegrova nicht

Der FC Basel hätte sich bis Ende März zum Kauf des Flügelspielers entscheiden müssen. Nun kehrt Zhegrova zurück nach Belgien.

Der FC Basel hat die Kaufoption für Edon Zhegrova verstreichen lassen. Stichdatum wäre der 31. März 2020 gewesen. Laut der «Basler Zeitung» hat der FCB die Option über 3,5 Millionen Franken nicht gezogen. Der Kosovare wird zu seinem belgischen Stammklub KRC Genk zurückkehren.

Unsicherheit aufgrund Corona

Der 21-jährige Flügelspieler sorgte in der bisherigen Saison für den einen oder anderen Spektakel-Moment in Rotblau. Zhegrova schien ein Spieler der auf Länge die Massen begeistern könnte. Die sportliche Leitung des FCB scheint anderer Meinung zu sein.

Spätestens nach der Gala des Flügelspielers beim 3:0-Sieg des FCB gegen YB zweifelte eigentlich niemand mehr daran, dass der Rotblau den Youngstern fix verpflichten würde. Aufgrund der unsicheren Situation während der Corona-Krise scheint dem FCB das Ziehen der Option im Ende März ein zu hohes Risiko.

4 Kommentare

  1. Wenn es kein April Scherz ist – dann finde ich es ein vernünftiger Entscheid. Aufgrund von Corona werden Ablösesummen neu definiert. Für Fr. 3.5 Mio bekommt man in ein paar Monate möglicherweise ein ganz anderes Kaliber. Sorry aber in Zeiten wie jetzt muss die Devise safety first heissen. Wir dürfen nicht vergessen – Basel hat für seine Angestellten Kurzarbeit angemeldet.Report

  2. Warum nicht?
    So ein Juwel lässt man nicht einfach gehen, aber dass passt zur Führung des FC Basel.
    Leider wieder ein Zeichen von Ahnungslosigkeit.
    Macht den FCB nur weiter so kaputt.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*