Featured Video Play Icon
SKIP rappt auf der Telebasel-Bühne die Corona-Sorgen weg. (Video: Telebasel)
Basel

SKIP – unser Künstler gegen die Krise

Im Rahmen des Festivals «Künstler gegen die Krise» zeigt Telebasel im TV und online mehrmals täglich beste Unterhaltung – heute mit dem Rapper SKIP.

Das Coronavirus hält die ganze Welt in Atem. Soziale Isolation soll dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Nur so können wir gemeinsam gegen das Virus ankämpfen. Doch die Corona-Krise bringt auch positive Geschichten mit sich: Viele Menschen zeigen sich in den sozialen Medien solidarisch. Künstler finden kreative Wege, um Konzerte zu geben.

Auch Telebasel möchte Sie, gemeinsam mit verschiedenen Künstlern, mit «Unsere Künstler gegen die Krise» auf andere Gedanken bringen.

«Unsere Künstler gegen die Krise»: heute mit Rapper SKIP

SKIP ist mit seinem Ohrwurm «Kennsch du?» seit zwei Jahren bekannt. Der Riehener Sound-Tüftler steht zusammen mit seinem Gast Lafa auf der Bühne. Sein Motto: Den Kopf nicht hängen lassen. Mit seinen Liedern macht er Hoffnung und Mut.

Sein Rap-Kollege Lafa hat bereits bei «Schänk uns Di Lächle!» seinen Sommersong gezeigt. Damit hat er den Anfang gemacht – uns sein Lächeln geschenkt. Der Rapper hat in der Videobotschaft mit einem Song der Bevölkerung Mut zugesprochen: «Die Lage ist zurzeit für alle sehr unangenehm. Trotzdem möchte ich ein positives Zeichen setzen. Ich zeige euch jetzt einen Sommersong».

(Video: Telebasel)

Stars und Newcomers

Das Festival dauert mindestens so lang, wie die bundesrätliche Verordnung der «ausserordentlichen Lage» anhält. Dabei erhalten verschiedene Künstler, von gestandenen Grössen bis zu Newcomern aus verschiedenen Kultur-Segmenten, Auftrittsmöglichkeiten. Das Festival bietet pure Unterhaltung in Zeiten der Corona-Krise.

Für das Festival der Solidarität hat SKIP ein Set aus eigenen Songs zusammengestellt. Am 31. März 2020 ab 23:15 Uhr auf Telebasel: SKIP gemeinsam mit Lafa – Unsere Künstler gegen die Krise.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*