(Symbolbild: Keystone)
Schweiz

Drei weitere Covid-19-Tote im Aargau

Im Kanton Aargau sind zwischen Montag und Dienstag drei weitere Personen am Coronavirus verstorben. Damit erhöht sich die Zahl der Toten im Kanton auf 11.

Im Kanton Aargau liegen zurzeit 499 bestätigte Infizierungen vor. Das sind 18 mehr als Montag. 85 Personen sind momentan hospitalisiert. 25 Personen werden auf Intensivstationen behandelt und künstlich beatmet. Zu den Patienten, die intensivmedizinisch betreut werden müssen, zählen auch drei Personen aus dem Elsass sowie eine aus dem Tessin.

Laut Angaben der Aargauer Staatskanzlei zeigt der Trend weiterhin ansteigende Fallzahlen. Zudem sei die Dunkelziffer vermutlich sehr hoch. Die Trend-Kurve zeige zwar eine diskrete Abflachung, jedoch sei es für eine Prognose noch zu früh. Es müsse weiterhin mit krankheits- und quarantänebedingten Ausfällen gerechnet werden.

Rund 4’000 Anträge auf Kurzarbeit

Das kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit bewilligte bisher 3’997 Anträge für Kurzarbeit. Davon sind 51’288 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer betroffen. Rund 4’100 Gesuche müssen noch bearbeitet werden. Die Personalressourcen wurden aufgestockt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*