Im Netz finden wegen der Corona-Krise besorgte Bürger Gehör. (Symbolbild: Keystone)
Schweiz

Virtuelle Selbsthilfegruppen im Internet

Die Corona-Krise bereitet vielen Menschen Kummer und Sorgen. Im Netz werden jetzt verschiedene virtuelle Selbsthilfegruppen angeboten.

So lancieren die Stiftung Selbsthilfe und die regionalen Selbsthilfezentren entsprechende Angebote im Internet.

Anmelden können sich Interessierte unter www.selbsthilfeschweiz.ch/corona zu vier deutsch- und einer französischsprachigen Selbsthilfegruppen, die sich thematisch unterscheiden, wie die Organisatoren schreiben. Die virtuellen Selbsthilfegruppentreffen werden moderiert und finden wöchentlich statt.

Eine erste Gruppe vereint Angehörige von chronisch Kranken und Risikopatienten. In der zweiten Gruppe tauschen sich Betroffene rund um das Thema «Alltag gestalten während der Corona-Epidemie» aus. Die dritte Gruppe behandelt «Isolation und Einsamkeit», die vierte deutschsprachige Gruppe die «Angst vor dem Coronavirus».

Zu beachten sei, dass die Treffen keine medizinischen Beratungsangebote seien.

https://www.selbsthilfeschweiz.ch/shch/de/aktuell/corona.html

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*