Featured Video Play Icon
Der Telebasel Sport Beitrag vom 29. März 2020.
Basel

Boxclub Basel bietet wegen Corona Home-Training an

Angelo Gallina bietet während der Corona-Krise ein Home-Training an. Telebasel hat in seinem Boxclub vorbeigeschaut, wie das Ganze abläuft.

Auch der Boxclub Basel ist während der Corona-Krise stillgelegt – aber nicht komplett. Denn Angelo Gallina, Präsident des Boxclubs Basel, bietet für seine Boxer und Boxerinnen ein Home-Training an.

«Wir haben unmittelbar versucht, eine Lösung zu finden»

Der Boxclub Basel ist zurzeit leer. Denn wegen des Coronavirus musste auch Angelo Gallina den Trainingsbetrieb einstellen. «Wir haben seit dem 14. März kein Training mehr und haben den Betrieb nach den Vorschriften heruntergefahren. Dann haben wir unmittelbar versucht, eine Lösung zu finden und haben drei Tage später angefangen, Home-Training-Videos aufzuschalten. Diese kann man sich auf Facebook und Instagram anschauen», so Angelo Gallina.

Home-Training statt Boxring

Home-Training: das ist für viele Boxer und Boxerinnen momentan das einzig Mögliche. Doch wie muss man sich das Ganze vorstellen, wenn man keine Fitnessgeräte zur Verfügung hat?

«Man braucht dafür keine speziellen Geräte. Man kann Wasserflaschen, einen Stuhl oder andere Gegenstände nehmen, die man zuhause hat. Damit kann man dann den sportlichen Teil seines Alttags gestalten», meint Angelo Gallina.

«Irgendwann ist ist diese ganze Sache auch vorbei»

Ausser den Profiboxern müssen auch die Amateur-Wettkämpfer zurzeit komplett auf den Besuch im Boxclub Basel verzichten. Auch für sie ist die Situation alles andere als einfach: «Es trifft sie sehr hart – es ist aber auch ein grosses Risiko, was den Virus anbelangt. Da muss man sich nun durchboxen und den Blick nach vorne richten. Denn irgendwann ist ist diese ganze Sache auch vorbei», äussert sich der Präsident dazu.

Bis diese Sache vorbei ist, könnte es noch eine Weile dauern. Trotzdem ist es genau jetzt wichtig, sich fit zu halten und die Regeln zu befolgen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Was geschah bisher