Das Unispital in Basel. (Bild: Keystone)
Basel

36 neue Fälle in Basel-Stadt

In Basel kamen am Sonntag neu 36 positiv auf das Coronavirus getestete Personen dazu. Mehr als ein Drittel ist derweil wieder genesen; zwei starben.

In Basel gab es am Sonntag insgesamt 609 auf das Coronavirus positiv getestete Personen – 36 Personen kamen im Vergleich zu Samstag hinzu. Zwei Patienten verstarben.

228 Personen – mehr als ein Drittel – seien wieder genesen. Das gab das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt am Sonntag in einer Mitteilung bekannt.

Zwei Todesfälle

Bei den zwei verstorbenen Frauen handelt es sich jeweils um Personen aus der Risikogruppe (älter als 65 und bestehende Vorerkrankung). Sie waren 87 und 88 Jahre alt. Die Zahl der Todesfälle im Kanton Basel-Stadt beträgt nunmehr insgesamt 15.

Aktuell befinden sich 65 Basler in Spitalpflege. Total sind dies 87 Personen. Insgesamt zwölf Personen benötigen Intensivpflege. Die anderen Patienten befinden sich auf der normalen Station.

1 Kommentar

  1. Für Basel-Stadt weist der Bund (BAG) jeweils höhere Fallzahlen aus als das Basler-Gesundheitsdepartement.
    Z.B. sind es heute 29.03.2020:
    609 gemäss BS um 10h00
    684 gemäss BAG um 08h00
    Im umgekehrten Fall wäre der Unterschied wegen des BAG Meldeverzugs verständlich, aber dass der Bund vor dem Konaton von höheren Fallzahlen ausgeht ist nicht nachvollziehbar. Ich dachte, dass das BAG die von den Kantonsärzten übermittelten Zahlen publiziert.
    Oder gibt es auch hier eine plausible Erklärung?Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*