Das schweizerische Rote Kreuz kann auf zahlreiche Unterstützer zählen. (Symbolbild: Keystone)
Schweiz

32’000 Personen als Helfer für das Rote Kreuz

32'000 Unterstützer zählt das Schweizerische Rote Kreuz in der Corona-Krise bereits. Nun wächst auch die Zahl der Hilfe-Suchenden.

Bis am Freitag haben sich bereits 32’000 Personen auf der Rotkreuz-App als Unterstützer registrieren lassen. Nachdem sich in den ersten Tagen vor allem Freiwillige gemeldet hatten, die Hilfe anboten, wächst nun kontinuierlich der Anteil jener an, die Hilfe suchen.

Die App «Five up» des Roten Kreuzes (SRK) und der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft (SGG) ist seit rund 10 Tagen aktiv. Sie wurde für die Koordination von Freiwilligenarbeit entwickelt. Unterdessen haben sich über 32’000 Personen auf der Plattform angemeldet, wie das SRK und die SGG am Freitag mitteilten.

Weil viele ältere Menschen, die zuhause bleiben müssen, keinen Zugang zu der App haben, hätten Freiwillige beim SRK das Five-up-Telefon-Helpcenter eingerichtet. Dieses ist über die Nummer 058 400 41 41 erreichbar.

Im Gegensatz zu Gruppen auf WhatsApp und Facebook ist bei «Five up» direkt sichtbar, wo es noch Hilfe braucht und wo sich bereits Personen gemeldet haben. Zudem gelangen die Daten nicht an die IT-Giganten und werden nicht an Dritte verkauft., heisst es in der Mitteilung.

Seit letzter Woche ist die Plattform hilf-jetzt.ch online, auf der sich Tausende in WhatsApp-Gruppen zusammenschliessen, um in ihrer Gegend oder im Quartier zu helfen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*