Während die Unfälle 2019 allgemein weniger wurden, stieg die Zahl bei den E-Bikes. (Bild: Archiv Telebasel)
Baselland

Sechs Prozent weniger Verkehrsunfälle im Baselbiet

Die Zahl der Unfälle hat 2019 im Vergleich zum Vorjahr abgenommen. Mit E-Bikes geschahen aber mehr Unglücke.

Im letzten Jahr haben sich im Kanton Basel-Landschaft 1030 Unfälle ereignet. Das sind sechs Prozent weniger als im Vorjahr. Insgesamt kamen fünf Personen ums Leben.

Die Gesamtzahl der Verunfallten nahm gegenüber 2018 um 52 auf 559 Personen ab (-9 Prozent), wie die Baselbieter Polizei am Donnerstag mitteilte. Insgesamt sind 51 Personen schwer (-23 Prozent) und 503 Personen leicht verletzt worden. Wie in den Vorjahren sind fünf Personen bei einem Verkehrsunfall im Baselbiet ums Leben gekommen.

Mehr Unfälle mit E-Bikes

Innerorts sind 663 Unfälle registriert worden, sechs Prozent weniger als 2018. Mit 193 (-17 Prozent) gab es auch weniger Unfälle auf den Autobahnen und Autostrassen. Hingegen hat es im Kanton Basel-Landschaft vergangenes Jahr mit 174 Unfällen (+7 Prozent) ausserorts öfters gekracht.

Bei den Unfällen mit E-Bikes wurde erneut eine Zunahme registriert: Gegenüber dem Vorjahr wurde ein Anstieg um acht auf 39 (+26 Prozent) verzeichnet. Die Baselbieter Polizei startet deshalb im laufenden Jahr eine Präventionskampagne zum Thema E-Bikes.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel