Featured Video Play Icon
Die Lockdown-Show: Dani von Wattenwyl und Adrian Plachesi starten eine neue Show. (Video: Telebasel)
Basel

Die erste Lockdown-Show – Ruf Dani und Adrian an!

Die neue Lockdown-Show auf Telebasel macht das Zuhausebleiben erträglich. Erster Spezialgast: Pietro.

Was fängt man denn nun mit der ganzen Zeit zuhause an? Es ist ganz klar: Jetzt muss man kreativ sein – ob man ein Bild malt, mit den Kindern etwas Spezielles bastelt, einen Song komponiert – Dani von Wattenwyl und Adrian Plachesi wollen Euer Video! Die schönsten, lustigsten und kreativsten Videos zeigen wir dann in der Sendung.

Mitmachen ist ganz einfach: Videos und Fotos einfach per Whatsapp auf die Nummer 079 343 50 15 schicken. Wir freuen uns!

Ausserdem schalten die beiden Moderatoren per Facetime ins Wohnzimmer von Telebasel-Zuschauern und Promis aus der Region. Über einen netten Anruf in diesen Zeiten freut sich schliesslich jeder.

Und als Highlight der ersten Sendung gibt es ein Wiedersehen mit Pietro. Der Italiener ging schweizweit viral, als er an der deutschen Grenze in Weil wieder nach Hause geschickt wurde – und seinen Frust wild gestikulierend und mit herrlich italienischem Akzent in eine Telebasel-Kamera loswurde. Natürlich haben Dani und Adrian für «Hani Poulet scho parat»-Pietro auch eine tolle Überraschung.

Die Lockdown-Show mit Dani von Wattenwyl und Adrian Plachesi läuft jeweils am Donnerstag um 19:15 Uhr auf Telebasel.

4 Kommentare

  1. An die Beiden Moderatoren: von wegen 2 m Abstand.Ihr habt noch die Köpfe zusammen gestreckt um auf den Bildschirm zu sehen.. Euer Verhalten hat mich enttäuscht.Report

  2. Herr von Wattenwyl…Sie predigen so schön…bleiben sie zu Hause…nach der gestrigen Sendung denke ich Sie sollten vielleicht ein bisschen mehr denke… der Abstand zwischen euch beiden war alles als ok! Wie alle Wasser predigen und Wein trinken! Bin sehr enttäuscht von Ihnen!Report

  3. Lieber Dani,
    Weltweit sind die Corona-Schutzmasken Mangelware! Ich schlage vor, dass ab sofort alle „BH“ zu Schutzmasken umfunktioniert werden müssen. Im Verweigerungsfall sind Bussen bis FR 666.- oder gleichviel Tage Haft vorgesehen!
    1. AprrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrilllReport

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel