Betrüger geben vor, für ältere Menschen einkaufen zu gehen und hauen mit dem Geld fürs Einkaufen ab. (Symbolbild: Keystone)
Schweiz

Corona-Betrüger nehmen ältere Menschen aus

Betrüger nutzen die Coronakrise aus, um daraus Profit zu schlagen. Die Stadtpolizei Zürich warnt vor Tricks, mit denen Unbekannte Sie ausnehmen wollen.

In den vergangenen Tagen sei es an verschiedenen Orten der Schweiz zu Betrügen und Betrugsversuchen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gekommen. Das teilt die Zürcher Stadtpolizei am Montag mit. Beispielsweise hätten Unbekannte älteren Menschen an der Haustüre angeboten, für sie die nötigen Einkäufe zu machen. Sie verlangten einen Einkaufszettel und Bargeld und versprachen, bald zurück zu sein. Schnell stellte sich heraus, dass es sich um einen Betrug handelt, da die Person nicht mehr auftauchte.

Eine weitere Masche war, dass sich Unbekannte mit Mundschutz an der Haustüre meldeten und angaben, dass sie von einem Amt beauftragt worden seien, die Wohnung zu desinfizieren. Die betroffenen Personen schöpften Verdacht und liessen die Unbekannten jedoch nicht in die Wohnung.

Die Stadtpolizei Zürich warnt vor Betrügern. «Seien Sie vorsichtig und lassen Sie nie Ihnen unbekannte Personen in die Wohnung und übergeben Sie Unbekannten nie Bargeld», wie es weiter heisst. «Seriöse Sozial-Institutionen und hilfsbereite Menschen melden sich vorher an und sprechen das Vorgehen ab.»

1 Kommentar

  1. Das ist schon traurig das man sogar alte Leute betrügt in dieser Zeit. Wir alle haben das gleiche Problem Corona Virus. Da sollte man zusammen halten. Nicht egoistisch sein. Was muss man für ein schlechter Charakter haben das man Hilflose Gutmütige Menschen bescheisst. Begreifen die noch immer nicht das Geld nicht das wichtigste I’m Leben ist. Jetzt wo wir diesen Corona Virus haben sollten alle gemerkt haben d as Gesundheit und das miteinander wichtiger ist. Einfach nur traurig das man in dieser Situation diesen Leuten solche Kriminelle Sachen einfallen.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel