Featured Video Play Icon
Die Medienkonferenz aus dem Bundeshaus in voller Länge. (Video: Youtube, Der schweizerische Bundesrat)
Schweiz

Bund nimmt Stellung zur Corona-Lage in der Schweiz

Angehörige von BAG, SBB, Seco, Zoll und Armee informierten am Donnerstag zur Corona-Krise. Die ganze Medienkonferenz können Sie sich hier nochmals anschauen.

Das Coronavirus prägt den Alltag in der Schweiz. Nachdem der Bundesrat am Montag den Notstand ausrief, werden ab heute Donnerstag die öV-Fahrpläne Schritt für Schritt reduziert. Die Armee wurde zur Bekämpfung der Krankheit mobilisiert und die Grenzen sind geschlossen. Immer mehr Fälle werden derweil in der Schweiz gemeldet. Die Massnahmen gegen das Coronavirus belasten zudem die Schweizer Wirtschaft.

Um 14 Uhr wurde im Medienzentrum des Bundeshauses eine Medienkonferenz  mit Fachleuten des Bundes und bundesnaher Betriebe zur Covid-19-Situation abgehalten. Die Teilnehmer waren unter anderem Daniel Koch (BAG), Andreas Meyer (SBB), Eric Scheidegger (Seco), Christian Bock (Zoll) und Brigadier Raynald Droz (Armee).

2 Kommentare

  1. Wenn sich jeder an die Weisungen halten würde und zu Hause bleiben würde, könnte die Ausbreitung reduziert werde. Das ist aber nicht so. Sehr viele vor allem auch Unternehmen sagen ganz klar sie wären nicht betroffen, schliesslich seien Sie ja keine Coiffeure.
    Solange es keine Ausgangssperre gibt, wird sich daran nichts ändern.
    Die Aussagen und Anweisungen des Bundes waren einfach viel zu schwammig.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr aus dem Channel