(Symbolbild: Keystone)
Schweiz

Obwalden meldet ersten bestätigten Corona-Fall

Erstmals hat sich eine Personen aus dem Kanton Obwalden mit dem Coronavirus infiziert. Die 25-Jährige zeigt leichte Symptome.

Bei sechs weiteren Personen liegt ein positiver Erstbefund vor. Somit sind sämtliche Zentralschweizer Kantone von Ansteckungen betroffen.

Die Analyse des Referenzlabors zeige, dass sich die Frau in der Schweiz mit dem Virus infiziert habe, teilte die Obwaldner Staatskanzlei am Freitag mit. Die Betroffene zeige leichte Symptome und sei zu Hause isoliert.

Bei einer weiteren Frau und fünf Männern lägen erste positive Befunde vor, allerdings fehle hier noch die Bestätigung des Referenzlabors. Auch sie seien zu Hause isoliert. Personen, die mit den Infizierten in engem Kontakt standen, wurden informiert und zu Hause unter Quarantäne gestellt.

Den ersten Corona-Fall in der Zentralschweiz hatte der Kanton Zug Anfang März vermeldet. Zuletzt wurden am Donnerstagabend im Kanton Uri zwei bestätigte Infektionen bekannt. Insgesamt sind aus den sechs Kantonen knapp 40 angesteckte Personen registriert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Mehr aus dem Channel