Auch in Norwegen und Slowenien werden die Schulen geschlossen. (Symbolbild: Keystone)
International

2968 Coronavirus-Fälle in Spanien – Mehr Länder schliessen Schulen

In Spanien steigt die Zahl der Coronavirus-Fälle rasant an: Die Regierung in Madrid meldete am Donnerstag fast 3000 Infektionsfälle.

Nach 2140 Fällen am Mittwochabend seien es am Donnerstag 2968 Fälle gewesen, teilte das Gesundheitsministerium mit.

Fast die Hälfte der Fälle betrafen die Hauptstadtregion Madrid. Die Zahl der Toten verdoppelte sich binnen 24 Stunden fast von 48 auf 84. In der Region Madrid, in der seit Mittwoch alle Schulen geschlossen sind, wurden 1388 Infektionsfälle mit dem neuartigen Coronavirus festgestellt. Die Region Katalonien will ab Freitag die Schulen schliessen.

Schulschliessungen zum Schutz des Lebens

Auch Norwegen schliesst als zweites skandinavisches Land nach Dänemark seine Bildungseinrichtungen. Alle Schulen, Universitäten und Kindergärten im Land blieben ab Donnerstagabend geschlossen, sagte die norwegische Regierungschefin Erna Solberg bei einer Pressekonferenz in Oslo.

Mit dieser und weiteren Massnahmen gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 werde zwar der Alltag der Bevölkerung auf den Kopf gestellt, doch seien diese Schritte nötig, um Leben und Gesundheit zu schützen. Es handle sich um eine schwierige Zeit für Norwegen und die Welt. Die Massnahmen seien die umfassendsten, die das Land in Friedenszeiten erlebt habe.

Wie lange die Schulschliessungen gelten sollen, sagte Solberg nicht. Bislang gibt es im Land nach Angaben der norwegischen Gesundheitsbehörde mehr als 620 bestätigte Infektionen. Todesfall gab es bislang in Norwegen keinen.

Slowenien zieht nach

In Slowenien bleiben ebenfalls von Montag an alle Schulen und Kindergärten vorerst geschlossen, wie die Regierung in Ljubljana mitteilte. «Es ist eine Massnahme mit weitreichenden Folgen, aber sie musste getroffen werden», erklärte Ministerpräsident Marjan Sarec über Twitter.

Bis zum Donnerstag gab es 82 Nachweise des Virus Sars-CoV-2 in Slowenien. Das kleine EU-Land hat etwas mehr als zwei Millionen Einwohner.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*