Featured Video Play Icon
Luca Franzese postete ein Hilferuf auf Facebook. (Video: Youtube/Dady Majer)
International

Italiener mit toter Schwester eingesperrt

Luca Franzese hat ein Video aus der Quarantäne in seiner Wohnung veröffentlicht. Im Hintergrund liegt seine tote Schwester. Die Behörden helfen nicht.

In Italien kommt es wegen der Coronavirus-Krise zu dramatischen Szenen. So postete der Italiener Luca Franzese am Montag ein Video auf Facebook, das ihn in seiner Wohnung in Italien zeigt. Im Hintergrund liegt der Körper seiner verstorbenen Schwester (†47).

Diese sei laut seiner Aussage am Tag zuvor gestorben. «Wahrscheinlich» am Coronavirus, sagt er. Weil die Behörden auf seine Hilferufe nicht reagieren würden, habe er das Video auf Facebook gepostet.

Verstorbene war Epileptikerin

«Ich habe alle möglichen Institutionen kontaktiert», erklärt er im Video. Auch sei der Hausarzt nicht vorbeigekommen, um nach seiner Schwester zu schauen. Dies, obwohl sie als Epileptikerin Risikopatientin gewesen sei.

Später sei doch noch medizinisches Personal gekommen. Allerdings habe man den Coronavirus-Test bei der ihr zunächst nicht durchgeführt, weil sie zu dem Zeitpunkt an der Grippe litt, welche ähnliche Symptome wie die Corona-Erkrankung aufweise.

Später wurde der Test dann doch noch durchgeführt, und fiel positiv aus. Da war es aber schon zu spät. Franzeses Schwester starb.

«Sie haben uns uns selbst überlassen!»

«Ich habe meine Schwester hier im Bett, tot. Was soll ich tun?»fragt er in die Kamera. Im Bild ist auch die tote Schwester zu sehen. Dann regt er sich über die italienischen Behörden auf und bezeichnet die Regierung als «unfähig»: «Sie haben uns uns selbst überlassen!».

Luca Franzese ist in Italien kein Unbekannter. Als Schauspieler kennt man ihn dort zum Beispiel aus der Mafia-Sendung «Gomorrha».

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*