Featured Video Play Icon
Roland Heri und Erni Maissen über den restlichen Verlauf der Saison. (Video: Telebasel)
Basel

«Es wird keine normale Saison mehr geben»

Noch ist unklar, in welcher Form und wann der Ball in den Schweizer Stadien wieder rollen wird. Eine Sache ist aber klar: Die Saison wird verfälscht.

Wer denkt, dass der Fussball in den kommenden Wochen wieder planmässig rollen wird, irrt sich gewaltig. Die Schweiz, Europa und die Welt stehen erst am Anfang der Corona-Welle. Die Ausmasse und Auswirkungen dieser Epidemie auf die Fussball-Saison sind kaum einzuschätzen.

Im schlimmsten Fall könnte der Spielbetrieb im Schweizer Fussball vollends zum Erliegen kommen – und die Saison abgebrochen werden.

Wird die Meisterschaft verfälscht?

«Das ist ein Blick in die Kristallkugel. Ich bin noch nicht der Meinung, dass der Fussball komplett auseinander fallen wird. Wir sind im Hintergrund mit Hochdruck daran, Szenarien zu entwickeln, wie es weitergeht. Es wird keine normale Saison mehr geben», meint FCB-CEO Roland Heri. Termintechnisch habe man noch weiterhin Luft. Bei einer Absage der EURO 2020 sogar noch mehr.

Bereits zum jetzigen Zeitpunkt weiss man aber eine Sache: Die Meisterschaft wird in diesem Jahr verfälscht werden. «Es werden Teams alle drei Tage spielen müssen, die das überhaupt nicht gewohnt sind. Man weiss momentan ja nicht einmal, wann es einigermassen normal weitergehen kann. Das wird eine schwierige Angelegenheit», sagt FCB-Legende Erni Maissen.

Auch für Spieler eine Ausnahmesituation

Ob bis Ende Saison aber nochmals ein Fan das Stadion von innen sehen wird, muss bezweifelt werden. Ein Szenario, dass für FCB-Legende Erni Maissen kaum auszudenken wäre. «Das wäre ganz schlimm. Fussball ohne Zuschauer ist kein Fussball. Ich kann mir als Spieler nicht vorstellen, vor leeren Rängen einen Ernstkampf auszutragen. Es fehlen die Emotionen. Ich kann mir das nicht vorstellen», so Erni Maissen.

Auch für die Fussballer des FCB wird die Saison also zur Ausnahmesituation. Das Team von Marcel Koller hat sich nun eine Winterpause lang auf die Rückrunde vorbereitet. Hat knapp drei Wochen gespielt. Und muss nun erneut aufgrund der Spielausfälle eine ungeplante zweite Winterpause in Kauf nehmen. «Das ist für die Mannschaft und den Staff enorm schwierig, das Team von der Einstellung her und konditionell auf einem bestimmten Niveau zu halten. Auch weil es jederzeit wieder losgehen kann. Und man trotzdem nicht weiss, wie lange die Pause noch andauert», meint Maissen.

So auch nun im Duell mit Eintracht Frankfurt in der Europa League. Der FC Basel muss aus dem Nichts nun auf höchstem Niveau wieder im Hinspiel antreten. Nur um vermutlich dann im Rückspiel durch Forfait aus dem Wettbewerb auszuscheiden. «Das ist eine absolute Bankrotterklärung», meint Erni Maissen.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*