Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Beitrag vom 8. März 2020.
Basel

Kein Bummelsonntag für Basel

Nach der abgesagten Fasnacht werden auch keine Bummelsonntage stattfinden. Sicher ist dies jedenfalls für die ersten beiden Sonntage nach dem Fasnachtstermin.

Normal ist, dass an den ersten drei Sonntagen nach der Basler Fasnacht die Bummelsonntage stattfinden. Hier verabschieden sich die aktiven Fasnächtler von der Fasnacht und ziehen ab 16:00 Uhr ein letztes Mal musizierend durch die Stadt.

Der jeweilige Höhepunkt ist der Zug durch die freie Strasse. Dort tummeln sich jeweils viele Schaulustige. Doch dieses Jahr ist Nichts normal. Nach der Absage der Fasnacht 2020 finden keine Bummelsonntage statt.

Grossveranstaltungsverbot bleibt resistent

Das Grossveranstaltungsverbot gilt nach wie vor bis zum 15. März. Dazu kommt, dass es keine Fasnacht gab, die es jetzt mit einem Bummelsonntag zu verabschieden gilt.

Somit bleibt die Stadt voraussichtlich an den ersten beiden Sonntagen ruhig. Wie es beim letzten Sonntag, den 22. März aussehen wird, ist teils abhängig von der Frist des Grossveranstaltungsverbot. Am Freitag, 28.02. wurden jedoch voraussichtlich jegliche fasnächtlichen Veranstaltungen verboten. Aus diesem Grund sieht es auch für den 3. Bummelsonntag nicht rosig aus.

1 Kommentar

  1. Irgendwie ist die Dame schlecht informiert. Am ersten Bummelsonntag ist die Stadt fast immer wie ausgestorben, da gehen auch die wenigsten Cliquen in die Stadt. Am meisten Betrieb ist am 2. & 3. Bummelsonntag, da geht die Post ab.Report

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*