Die Schweizer Post hat die gesetzlich definierten Qualitätsziele von 97,0 Prozent deutlich übertroffen. (Symbolbild: Keystone)
Schweiz

Post ist pünktlicher als gesetzlich verlangt

Die Post hat sich 2019 ein weiteres Mal übertroffen. 98,0 Prozent der A-Post-Briefe und 99,3 Prozent der B-Post-Briefe gelangten pünktlich zu den Kunden.

Damit hat die Post die gesetzlich definierten Qualitätsziele von 97,0 Prozent deutlich übertroffen – und das bei 1,807 Milliarden adressierten Briefen, die unterwegs waren.

Bei den Paketen hat die Post 2019 eine Rekordmenge von über 148 Millionen verarbeitet und zugestellt – das sind über 7,3 Prozent beziehungsweise 10 Millionen Pakete mehr als im Vorjahr. Dies habe selbst die belastbare Infrastruktur der Post herausgefordert, schreibt das Unternehmen.

Neue Sortieranlagen und Paketzentren

Trotzdem sei die Zustellqualität sehr hoch geblieben: 95,3 Prozent der PostPac-Priority-Pakete und 95,9 Prozent der PostPac-Economy-Pakete hätten ihre Empfänger pünktlich erreicht. Gemäss Gesetz müssen 95 Prozent der Pakete pünktlich zugestellt werden

Um die stetig steigenden Paketmengen auch künftig pünktlich zustellen zu können, investiert die Post in einem ersten Schritt über 190 Millionen Franken in neue Sortieranlagen und Paketzentren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*