Featured Video Play Icon
Der Telebasel News Betirag vom 27. Februar 2020.
Basel

Steigt das Basel Tattoo bald im Herbst?

Die Verantwortlichen des Basel Tattoo denken über eine Verschiebung in den Herbst nach. Die Gerüchteküche um ein mögliches neues Datum brodelt.

Das Basel Tattoo wird möglicherweise verschoben. Dies berichtet das «SRF Regionaljournal» am Donnerstag. Künftig soll der Event statt im Sommer im Herbst stattfinden. Dass diese Idee zumindest im Raum steht, bestätigt Erik Julliard, Produzent des Basel Tattoo, gegenüber SRF.

Er fügt aber hinzu: «Beim Basel Tattoo haben wir jeden Tag ganz viele Ideen. Ein neues Datum ist nur eine davon und sie ist noch unkonkret.» Dennoch scheint eine mögliche Datums-Verschiebung die Runde zu machen. Das Präsidialdepartement habe mit den Veranstaltern bereits Kontakt aufgenommen und über die Idee gesprochen. «Die Behörden sind auf uns zugekommen – offenbar brodelt die Gerüchteküche», wird Julliard zitiert.

Mehr Besucher im Herbst?

Das Basel Tattoo ist das zweitgrösste Tattoo der Welt. In den vergangenen Jahren hat das jeweils im Sommer stattfindende Event Zuschauer verloren. Letztes Jahr besuchten rund 72’000 Menschen die Militärmusik- und Tanzshow. Das entspricht einer Auslastung von 85 Prozent.

Ein neues Datum könnte Besucherzahlen bringen. Beispielsweise, weil weniger Leute nicht in den Ferien sind oder weil es früher Dunkel wird und die Show früher beginnen könnte. Gerade für Besucherinnen und Besucher von ausserhalb wäre das ein Vorteil. Diese Überlegungen würden eine Rolle spielen, aber auch im Juli sehen die Veranstalter Vorteile.

Laut dem Bericht stosse die Idee im Kleinbasel auf viele Gegner. Dies besonders bei Institutionen rund ums Kasernenareal. Es gebe gerade im Herbst schon viele andere Anlässe auf dem Areal.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*