Die sozialen Medien bieten für Touristikorganisationen wichtige Werbeplattformen. (Symbolbild: Keystone)
Schweiz

Schweiz Tourismus setzt auf TikTok

Schweiz Tourismus wirbt immer mehr auf TikTok. Damit sollen die Gäste von Morgen erreicht werden.

Schweiz Tourismus setzt verstärkt auf die chinesische Internetplattform «Tiktok». Mit den 15 bis 30 Sekunden langen Videos versuche Schweiz Tourismus die «Zielgruppe von morgen und übermorgen» für Ferien in der Schweiz zu begeistern, erklärt André Hefti, Marketingleiter bei Schweiz Tourismus, anlässlich der Jahresmedienkonferenz vom Donnerstag.

Bisher werde Tiktok von Destinationsmarken noch kaum genutzt. Primär gehe es deshalb darum, erste Erfahrungen zu sammeln, sagte Hefti am Rande der Medienkonferenz zur Nachrichtenagentur AWP. Spannend an Tiktok sei vor allem, dass organisch eine grosse Reichweite erzielt werden könne. Etablierte soziale Medien wie Facebook hingegen hätten sich zu Bezahlkanälen entwickelt.

Auf Facebook etwa erreiche Schweiz Tourismus organisch nur einen «tiefen einstelligen Prozentbereich» der eigenen Fans. Das erfolgreichste Tiktok-Video von Schweiz Tourismus wurde hingegen ohne Werbebudget mehr als 700’000 mal angeschaut.

«Tiktoker» angestellt

Erst vor zwei Wochen hatte die Branchenorganisation bekanntgegeben, sie suche vier «Tiktoker», die Video-Beiträge für Schweiz Tourismus erstellen. In der Zwischenzeit seien bereits Bewerbungen im «hohen zweistelligen Bereich» eingegangen. Eingesetzt würden diese Tiktoker ab Mitte April, sagte Hefti.

Nach den ersten Erfolgen wird Schweiz Tourismus in einigen Tagen einen zweiten Tiktok-Account in arabischer Sprache eröffnen. Im arabischen Raum habe sich die Plattform bereits etabliert als Medium für Reiseinhalte. Hält der Erfolg an, könnten weitere Accounts folgen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*