Featured Video Play Icon
Basel

Band Nachtmahr verärgert Antifa-Anhänger

Am Samstag hatte die österreichische Band Nachtmahr einen Auftritt im Basler Konzertlokal Parterre One. Das gefiel nicht allen – es kam zu Gewalt.

Es hätte ein schöner Konzertabend werden sollen. Die österreichische Band Nachtmahr spielte am Samstagabend im Basler Konzertlokal Parterre One bei der Kaserne, als rund 15 Demonstranten einer antifaschistischen Bewegung vier Besucher des Konzerts verprügelten.

Auf einer linksextremen Webseite ist in der Zwischenzeit ein Bekennerschreiben aufgetaucht. Darin steht unter anderem, dass «die Band bewusst und sehr direkt mit nationalsozialistischer Ästethik spielt». Ausserdem verleugne der Leadsänger der Band, Thomas Rainer, eine Nähe zum Rechtsextremismus.

Verleugnung absurd

Diese Verleugnung sei auf Grund der Songtexte, der Albumcover und der Konzertauftritte völlig absurd. Auf Anfrage von Telebasel distanziert sich der Vorstand von Schwarz.Ton, der für das Booking der Band verantwortlich ist, von den Vorwürfen.

«Das gerne als Beleg für rechte Tendenzen genommene Stück «Die Fahnen unserer Väter» handelt beispielsweise von den österreichischen Fahnen des Widerstands gegen die Nazis», so der Booking-Verantwortliche.

Gegen Extremismus

Die Verantwortlichen von Parterre One haben in der Zwischenzeit ebenfalls reagiert und eine Medienmitteilung verschickt. «Wir distanzieren uns klar und vehement von jeglichen Extremen an beiden Enden des politischen Spektrums. Wir kritisieren die Verherrlichung von Gewalt und Krieg sowie jegliche Formen von Diskriminierung und Ausgrenzung», heisst es in der Mitteilung.

Das Parterre One sei eine Bühne, die offen ist für kulturellen Austausch, nie jedoch ein Ort für politische Extreme sein darf. «Wir sind stolz darauf, eine Bühne zu haben, auf der Travestie-Shows, Poetry Slams, Singer Songwriter-Konzerte, Hip-Hop DJs und eben auch Gothic-Parties – um nur einige zu nennen – nebeneinander in Frieden und zum Wohle der kulturellen Vielfalt stattfinden können.»

Bisher keine Komplikationen

Bisher seien die Konzerte mit dem Veranstalter Schwarz.Ton aus dem Gothic-Genre immer friedlich verlaufen. Seit Oktober 2018 organisiert das Label im Parterre One als externer Veranstalter Konzerte und Parties. Diese bis anhin sieben Events seien jeweils von einem Abendverantwortlichen des internen Kulturveranstalters Verein för (Förderkreis Kultur- und Sozialprojekte Parterre Basel) begleitet worden.

Nach eingegangen Zusatzinformationen untersuche Parterre One eine weitere Zusammenarbeit mit dem Label. Ob die nächste Veranstaltung durchgeführt wird, ist noch unklar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*